Jazz // Dixie // Soul // & More

Blue Hot Five (CH / CZ)

29 05 24

DIXIE

Das Repertoire und der Stil der Blue Hot Five beschränkt sich nicht nur auf die möglichst authentische Wiedergabe des Sounds der legendären Studio-Formation «Louis Armstrong and his Hot Five», sondern stützt sich auch auf weitere Jazzlegenden, Interpreten und Komponisten der 1920er und 1930er Jahre wie Fats Waller oder Duke Ellington.

Die Breite des gewählten Repertoires und die zusätzliche Instrumentierung mit Gitarre und Saxophonen tragen den vielfältigen Fähigkeiten der einzelnen Musiker Rechnung. Die unterschiedliche Gestaltung des Gesangs – als Scat, Solo oder mehrstimmig, bereichert den Gesamteindruck der musikalischen Darbietung. Und natürlich wird auch Louis Armstrongs «Hot Seven» nicht vergessen, wenn weitere Instrumente wie Tuba oder Kontrabass zum Einsatz kommen.

Lineup:
Clarinet, Saxophones – Jürg Morgenthaler
Trumpet, Vocals – Ivan Kubias
Trombone, Vocals – Miro Steiner
Banjo, Guitar– Heinz Glauser
Piano, Harmonics – Marcello Bona

Span (CH)

08 05 24

MUNDARTROCK

Eine musikalische Institution: Seit 1975 schreibt die Band Span Schweizer Rockgeschichte. Mit der Hymne «Louenesee» erlangte sie landesweit Kultstatus. Mit «Bärner Rock», «Bügle, bügle» oder «Liebefeld» wurde die Band zum Inbegriff der Berner Mundartszene. In den letzten drei Jahrzehnten hat Span 14 CDs veröffentlicht, dazu kamen zwischen 1978 und 1981 vier Alben zusammen mit Polo Hofer. Und immer wieder bewies das Quartett seine Routine auf Tourneen oder in unzähligen Radio- und Fernsehsendungen.

Span ist die einzige Schweizer Rockband, die während vier Jahrzehnten mit wenigen personellen Wechseln zusammenblieb und auch nach Tiefschlägen nie aufgab. Für sie gab es nie eine Alternative zum Rock’n’Roll ihrer Band. Und so tun die vier Berner auch nach Tausenden von Auftritten immer noch das, was sie am liebsten tun und am besten können: Spielen, spielen, spielen ...

Lineup:
Guitar, Vocals – George «Schöre» Müller
Bass, Vocals – Christoph Kohli
Piano – Stefan W. Müller
Drums, Vocals – Matthias Nydegger

www.spanonline.ch
www.facebook.com/spanmusig/

Bildergalerie

Soultrain (USA / CH)

24 04 24

R'N'B, SOUL, POP, FUNK

JJ’s Hausband – die «Working Band» um Drummer und Musical-Director J.J. Flueck – ist seit 2003 der Garant für authentischen Funk & Soul und lebt den Groove seit mehr als 1000 Shows. Die umtriebige Band kommt mit ihrem Projekt Soul Train nach Gossau.

Als perfekter Frontmann und langjähriger, eingespielter Partner der Hausband ist dabei der Entertainer Reggie Saunders mit von der Partie. Die Kombination ist wie Dynamit und rockt seit 2013 alle möglichen Crowds in die Ekstase!

Zur Erinnerung: Soul Train war die legendäre Musik-TV-Serie von Don Cornelius. Dabei spielten Soul-, Funk- und Motown-Grössen live und es wurde ekstatisch getanzt. Genau diesen Vibe bringt die Band nun auf und auch vor die Bühne und spielt die Klassiker der ersten Staffel –inklusive Tanzanimation und Videoprojektion.

Lineup:
Vocals – Reggie Saunders
Keys – Matthew Savnik
Guitar – Sam Siegenthaler
Bass – Pascal Kaeser
Drums, MD – J.J. Flueck

www.soulvision.ch
www.facebook.com/jjshausband

Bildergalerie

Sonset (CH)

10 04 24

ACOUSTIC-POP-COVERS

Sonset ist eine Akustik-Pop-Band, die vor allem bekannte Cover-Songs spielt und das Set zwischendurch mit Eigenkompositionen aufmischt. Für eine angenehme Soundkulisse sorgen zwei Stimmen und drei Instrumente. Mal nur Gitarre, mal nur Piano, oft aber in Kombination und meistens in Begleitung von Percussion. Sämtliche Songs werden live, ohne Playback und total ungefiltert gespielt.

Bildergalerie

Justinia Lee Brown (NG)

27 03 24

BLUES

Justina Lee Brown als Bluessängerin zu klassifizieren ist wie Wein als Getränk zu bezeichnen. Justina Lee Brown ist so viel mehr! Zwar dominiert die nigerianische Sängerin mit ihrer Band seit Jahren sämtliche Blues Challenges, doch spiegelt der Blues nur eine Facette ihrer Musik. Afrikanische und karibische Einflüsse, Gospel, Soul und R’n’B stehen ebenso im Mittelpunkt ihrer charismatischen Auftritte.

Justina Lee Brown ist auf Höhenflug. Sie überzeugt als kreative Songwriterin, als begnadete Sängerin mit einer phänomenalen Stimme und als energiegeladene Performerin. Ihre Konzerte lassen niemanden unberührt, ihre explosiven Auftritte muss man live erlebt haben.

Im Hinblick auf diese Erfolgswelle häufen sich die Anfragen aus dem In- und Ausland. So hatte Justina Lee Brown Auftritte am Sierre Blues Festival (als Opener von Zucchero) oder beim Festival da Jazz in St. Moritz.

Lineup:
Vocals – Justina Lee Brown
Guitar – Nic Niedermann
Keys – Angelo Signore
Bass – Thom Wettstein
Percussion – David Stauffacher
Drums – Christof Jaussi

https://justinaleebrown.com/
www.facebook.com/justinaleebrown/?locale=de_DE<

Bildergalerie

Maryne (CH)

13 03 24

MODERN POP

Als Teenager war sie auf dem besten Weg, professionelle Wakeboarderin zu werden - doch Maryne liess die ruhigen Gewässer und das Sportgymnasium hinter sich, um ihrem Traum von der Musik zu folgen.

Die Songs von Maryne sind immer Ausdruck ihrer eigenen Gefühle. Das Schreiben hilft ihr, sich innerlich zu sortieren. Sei es bei Liebeskummer oder zum Thema Gleichberechtigung der Geschlechter. Das Publikum erlebt sie dabei als selbstbewusste, furchtlose und leidenschaftliche Musikerin. «Meine Texte sind mein Tor zur Aussenwelt», sagt Maryne.

Viel gereist und immer auf der Suche nach neuen Abenteuern, hat die Lausannerin die Welt schon in jungen Jahren auf vielfältige Weise kennengelernt, und das spürt man in ihren Songs. Die Musikerin steht für eine junge Generation, die die Welt zu einem besseren Ort machen will.

Instagram: https://www.instagram.com/itsmaryne/?hl=de

Bildergalerie

Blitz Rhythmia (CH)

28 02 24

JAZZ-ROCK, FUNK, SOUL, BLUES

Nach fünf veröffentlichten Alben und einer längeren Pause meldet sich Blizz Rhythmia zurück. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 haben sich die fünf Musiker in unzähligen Konzerten zu einem energiegeladenen Kollektiv zusammengefunden. Ihre Instrumentalmusik besticht durch Experimentier- und Spielfreude sowie solistische Einlagen. Sie trägt aber auch das Feuer von Funk- und Latin-Grooves oder die Wärme des Soul in sich.

Stilistisch setzen sich die Bandmitglieder keine Grenzen und so haben auch Kompositionen mit ungeraden Metren Einzug ins Repertoire gefunden. Blizz Rhythmia weiss zu überraschen, ihre Musik schimmert in den verschiedensten Farben und Formen, driftet aber nie in die Beliebigkeit ab. Der eigene Bandsound, der sich durch jahrelanges Zusammenspiel natürlich entwickelt hat, ist stets präsent und gibt Blizz Rhythmia eine ganz eigene Identität.

Lineup:
Drums – Massimo Buonnano
Keys – Marcel Waldburger
Saxophones – Stefan Widmer
Guitar – Niko Zellweger
E-Bass – Urs Streckeisen

www.blizzrhythmia.com

Bildergalerie

Ocean's Sixx (CH)

14 02 24

POP-, ROCK, UND SOUL-COVERS

Erfrischend anders, erfrischend frech – so präsentiert sich die Ostschweizer Band Ocean's Sixx.

Tausendfach gehörte Ohrwürmer oder die immer gleichen Partysongs findet man bei dieser Band nicht. Ocean's Sixx begeistert mit seltenen Coverversionen, neu interpretierten Klassikern und gewagten Versionen aus den 70er Jahren bis ins Hier und Jetzt. Ob «Fortunate son» im Medley mit «Born this way», «Man in the Mirror» oder «Unstoppable» - die sechs erfahrenen Bandmitglieder überzeugen das Publikum mit mitreissendem Groove und elektrisierender Spielfreude. Angeführt von einem fulminanten Mann/Frau-Gesangsduo an der Spitze gehören Ocean's Sixx zu Recht nicht in die 08/15-Nische.

Lineup:
Lead & Backing Vocals – Diana Innarella-Förstler
Lead & Backing Vocals / Keys & Percussion – Slaven Karalic
Keys – Stan Petkovic
Guitar / Backing Vocals – Mirko Dujakovic
Bass – Stefan Hämmerle
Drums / Electronics & Percussion – Kevin Pleunis

www.facebook.com/p/Oceans-Sixx-100086149951442/

Bildergalerie

Nina Atall (FR)

31 01 24

ROCK / BLUES

Laut einer Studie der New York Times steigt die Zahl junger Frauen, die Gitarre spielen. Mit ihren mehr als 800 Konzerten ist Nina Attal diesbezüglich längst eine Pionierin. Die 31-jährige französische Sängerin und Gitarristin veröffentlichte mit «Pieces of Soul» ihr viertes Album, das von ihrer Rückkehr zum Blues, Rhythm'n'Blues und Rock zeugt.

Die Singer-Songwriterin präsentiert sich dem Publikum als ungeschliffener Diamant – frei, Musik nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Nina Attal hat dieses vierte Album nach einem Roadtrip an die Westküste der USA geschrieben und im Sommer in der Normandie zusammen mit Hip-Hop-Musiker Maxime Lebidois produziert.

Die 12 Tracks, zu denen auch eine Coverversion des von Linda Ronstadt populär gemachten Songs "You're No Good" gehört, stellen die Gitarre wieder in den Mittelpunkt des Schaffensprozesses.

www.ninaattal.com

Bildergalerie

Céline Hales (CH)

10 01 24

SOUL

Céline Hales ist so nahbar, dass man das Gefühl hat, sie schon lange zu kennen. Ihre Songs erzählen vom alltäglichen Leben und im Mittelpunkt steht ihre soulige und kraftvolle Stimme, die immer wieder überrascht.

Die Songs verbinden poppige Sounds, kraftvolle Melodien und Texte mit der Bodenhaftung des Alltags. Dazu gesellt sich die träumerische Weite einer Reise, die man schon lange antreten wollte.

Als SRF3-Best-Talent hat Céline Hales auf sich aufmerksam gemacht und sich mit ersten Auftritten am Openair St. Gallen und Stars in Town in Schaffhausen auch auf den Festivalbühnen bewiesen. Auch verschiedene Radiosender sind auf die Newcomerin aufmerksam geworden und spielen ihre Stücke regelmässig. Céline Hales gab in den letzten zwei Jahren über 50 Konzerte und war Support Act von Gavin deGraw, Seven, Veronica Fusaro und Pat Burgener.

www.celinehales.com

 

Bildergalerie

ELIAS BERNET BAND (CH)

13 12 23

BLUES / BOOGIEWOOGIE

Es ist eine abwechslungsreiche, äusserst unterhaltsame, oft irrwitzig temporeiche Reise, auf die die Elias Bernet Band seine Zuhörer mitnimmt. Wenn Elias’ virtuose Finger – man möchte sagen leichtfüssig – über die Tasten des Klaviers und der Hammond-Orgel tanzen, zucken Füsse, Hüften, Schultern und Nacken, als gehorchten sie willenlos einem Tanzbefehl.

CHRISTMAS BOOGIE CELEBRATION
Diese stille Nacht wird alles andere als still. Die Elias Bernet Band überrascht nämlich mit Neuinterpretationen von bekannten Weihnachtsmelodien auf höchst innovative Art. Dabei spannt sie mühelos den Bogen von klassischen Interpretationen bis hin zu mitreissendem Boogie-Woogie, lateinamerikanischen Klängen und Einflüssen aus dem Gospel und New Orleans Jazz. Auch Eigenkompositionen mit persönlichen Weihnachtsgeschichten, die sowohl zum Schmunzeln als auch zum Nachdenken anregen, kommen nicht zu kurz. So wird dieses Programm zur irrwitzig unkonventionellen Adventseinstimmung.

Lineup:
Piano, Hammond Organ, Vocals – Elias Bernet
Double Bass, Backing Vocals – Markus Fritzsche
Drums – Bernhard Egger

eliasbernet.ch
Elias Bernet Band | Jingle Bells (YouTube)

Bildergalerie

The Acoustic4 (CH)

29 11 23

ACOUSTIC COVERS

In ihren Adern fliesst eine profunde musikalische Profession. In Kombination mit dem Songrepertoire, welches ein über alle Generationen hinweg passendes und erfrischendes Programm bietet, entstehen memorable Momente. Seit 2009 begeistert die Ostschweizerband mit ihrem akustischen Handwerk das CH-Publikum.

Ob im KKL Luzern, am CSIO St. Gallen, Zermatt-Unplugged, Summerdays Arbon, Openair St. Gallen oder am Formel-E Grandprix in Zürich, sie überzeugen mit ihrer 3xH Rezeptur: Herzblut, Handwerk, Hingabe.

Lineup:
Cajon, Perkussion, Backingvocals – Andreas Hug
Acoustic Guitar – Tobias Engeler
Leadvocals – Marcus Oberholzer
Bass – Walo Bortoletto

acoustic4.com
facebook.com/theAcoustic4
instagram.com/theacoustic4

Bildergalerie

Vintage Company (CH)

08 11 23

BLUESROCK

„Der Moment, wenn aus Musik so starke Emotionen entstehen, dass die Grenze zwischen Band und Publikum verschwindet – Das ist pure Magie!“

Schon alleine mit der Gründungsgeschichte von Vintage Company könnte man ein Buch schreiben. Auch wenn die St. Galler Bluesrock Band, welche im Jahr 2016 gegründet wurde, verhältnismässig jung ist, bringen die vier versierten Musiker eine beachtliche Menge an Kreativität und Können mit.

Dabei vermögen sie es immer wieder, ihr meist bunt gemischtes Publikum, mit einer raffinierten Auswahl an überraschenden Songs und mit einer Spielfreude die seinesgleichen sucht, in ihren Bann zu ziehen. Doch damit der Funke letztendlich auch auf das Publikum überspringt, braucht es mehr – Es ist wohl die tiefe Freundschaft zwischen ihnen sowie die gemeinsame innige Liebe zur Musik welche diese Band so einzigartig macht. Und genau das spürt man auch. Die handgemachte und grundehrliche Musik verzaubert das Publikum.

vintagecompany.ch
instagram.com/vintagecompanyband
facebook.com/vintagecompanyband
YouTube

Bildergalerie

INFUSION (CH)

25 10 23

JAZZ-FUNK / FUNK

Infusion spielt Jazz-, Funk- und Fusion-Tunes, die sowohl auf der Tanzfläche wie auch in Lounges für die perfekte Stimmung sorgen. Zum Repertoire gehören Songs aus den 70ern und 80ern sowie einige zeitgenössische Musikstücke.
Am liebsten spielen sie die besten Hits von grossen Namen der Jazz-Geschichte: von Marcus Miller, Lee Ritenour, Herbie Hancock bis zu Yellowjackets, Mezzoforte und Chick Corea, um nur einen Bruchteil zu nennen. Eigene Kompositionen haben sie natürlich auch im Repertoire.
Sie sind ein eingespieltes Team bestehend aus hochkarätigen Musikern mit jahrelanger Erfahrung auf der Bühne. Damit am Anlass nicht nur instrumentale Tunes gespielt werden, sorgt Judith Zürcher mit ihrer warmen, souljazzigen Stimme am Mikrofon für Abwechslung. Sie ist eine Bereicherung für die Band.

Lineup:
Schlagzeug – Waltee Vitale
Saxofon – Pius Da Mutten
E-Bass – Hans Neber
E-Gitarre – Raffael Meyer
Keyboard – Florian Bienst
Gesang – Judith Zürcher

infusion.band
instagram.com/infusion.band
Facebook
YouTube

Bildergalerie

ACG-Band (CH)

11 10 23

80 / 90TIES COVERS AND MORE

Das Walliser Bergdorf Zermatt ist weltweit bekannt durch sein Wahrzeichen «das Matterhorn» und die vielen internationalen Gäste, welche es meistens aus bergsportlichem Hintergrund besuchen. Zermatt ist aber nicht nur eine Destination für Alpinbegeisterte. Die kleine aber feine Zermatter Musikszene ist durch die zahlreichen Hotelbetriebe, das «Unpluggedfestival» und den Tourismus allgemein auch ein Magnet für internationale Musikschaffende. Und genau aus solchen Musikern, die sich ihren Unterhalt bei den vielen Auftrittsmöglichkeiten vor Ort verdienen, ist diese ACG entstanden.

Die Band besteht aus drei Musikern, welche aus unterschiedlichen europäischen Ländern stammen. Die Coversongs, welche die Band aus dem FF beherrschen, werden mit spanischen, englischen und wallisser Zutaten neu gewürzt und sehr «heiss» serviert. Die bekannten Nebenwirkungen dieser Musikgerichts sind: Verzückung, zuckende Teinzbeine und Staunen über die Virtuosität der Musiker.

Dieses Konzert wird live aufgezeichnet.

Lineup:
Schlagzeug & Gesang – Daniel Andres
Bass & Gesang – Fran Cruz
Gitarre & Gesang – Jack Gardiner

acg-band.com
facebook.com/acgband
instagram.com/acgband

Bildergalerie

SOULKEY (CH)

27 09 23

POP COVERS DUO

Soulkey ist ein Duo aus der Ostschweiz, welches 2016 gegründet wurde und das für ihre starke akustische Musik bekannt ist. Es besteht aus der Sängerin Corinne Schönholzer und dem Gitarristen Peter Siegrist.

Stilistisch bewegen sich die Musiker zwischen einem klassischen Setting aus Gesang und Gitarre und einer progressiven Technik mit Loop Station und Beatboxing.

Durch ihr vielseitiges Repertoire aus den Genres Pop, Rock, Rock `n` Roll, Soul, Funk, Reggae, Folk und Einflüssen aus der elektronischen Musik, sprechen Soulkey ein breites Publikum an und lassen so viele überraschende Momente entstehen.

Lineup:
Gesang – Corinne Schönholzer
Gitarre – Peter Siegrist

soulkey.ch
facebook.com/SoulkeyAcousticMusic

Bildergalerie

Lina Button (CH)

13 09 23

POP

Lina Button tritt neu in einer multiinstrumentalen Trio-Formation auf! Mit ihrem Erstling stand sie lange Zeit im Fokus als «SRF 3 Best Talent» und wurde bisher für zwei Swiss Music Awards nominiert. Viele ihrer Songs der bis dato vier veröffentlichten Alben sind bekannt aus Funk & Fernsehen. Im Trio werden sie eine vereinnahmende, berührende sowie stimmige Wirkung entfalten. Auf einen vielseitigen Abend!

Line-up:
Lead-Vocals, Keyboard – Lina Button
Bass, Backing-Vocals, Keyboard – Simon Kaufmann
Drums, Synths, Gitarre, Backing-Vocals – Lukas Gasser

linabutton.com
facebook.com/linabutton
instagram.com/lina.button
youtube.com/user/linabutton

Bildergalerie

BOUYE (CH / SEN / VEN )

31 05 23

AFRICAN-EUROPEAN ROOTS & RHYTHMS

Inspiriert von ihrer Tour durch den Senegal präsentiert „BOUYE“ ihr neues Album “TERANGA”. Musik, die unter die Haut geht und mitreisst: Eine explosive Mischung von Musikstilen unterschiedlicher Kulturen voller feurigem Soul, afrikanischen Rhythmen, jazzigen Melodien & Good Vibes.

Andrea Janser begeistert mit ihrer warmen, ausdrucksstarken Stimme, prägnanten Melodien und raffinierten Arrangements. Inspiriert von den Menschen, der Musik und dem Lebensrhythmus in Senegal, erzählt die Schweizerin auf beeindruckende Weise Geschichten und Träume auf Englisch, Französisch, Deutsch und Wolof. Auch die neuen Stücke entstanden in Zusammenarbeit mit etlichen senegalesischen Stars und der hochkarätigen BOUYE Band – der kulturelle Austausch macht die Musik kraftvoll und einzigartig.

Nun startet die interkontinentale Band BOUYE abermals durch – come, dance & enjoy it!

Lineup:
Vocals & Guitar – Andrea Janser Tenor
Sax – Mike Ryrie
Trombone – Roman Bieri
Piano – Beat Oezmen
Bass – Abdourakhmane Fall
Percussion – Willi Hauenstein
Drums – Omar Diadji
Dance – Momo Cissé

bouye.band

Bildergalerie

Julia Heart (CH)

10 05 23

ACOUSTIC POP

Julia Heart gewann den Newcomer-Award in Montreux und gibt uns mit ihrer Single «Saudade», mehr als nur Sehnsucht.

Das Musikvideo zur Single liefert Julia Heart zusammen mit einer Luzerner Filmagentur. Heart entschied sich für eine Produktion, welche vor allem durch und mit Frauen gemacht wurde. Nicht nur vor, sondern auch hinter den Kulissen stand ein fast 100% weibliches Team. «Die Zeit vom gesellschaftlichen Umdenken ist nun hier, ich bin stolz Teil davon zu sein und aktiv mitzuwirken.», meint Heart. Der Clip wurde in Barcelona und Mexico gedreht.

Mit ihrem neuen Song schickt uns Julia Heart also eine Portion Sehnsucht, Frauenpower und einen Ohrwurm. 

juliaheartmusic.com
facebook.com/juliaheartmusic
instagram.com/julesandheart
YouTube

Bildergalerie

WAY BACK HOME (CH)

26 04 23

SOUL-JAZZ

Keep it simple, das ist eine Prämisse, die zu dem Sextett „Way Back Home“ geführt hat. Im Wissen, dass dies so einfach nicht ist. Sie haben sich der Musik der 1960er- und 1970er Jahre verschrieben. Wenn auch hie und da in moderner Fassung. Crusaders, Herbie Hancock, Horace Silver, Jeff Lorber, Larry Carlton etc., sind bei Way Back Home auf dem Radar.

Nicht nur die Perfektion ist ihr oberstes Ziel. Das Wichtigste bleibt die Spielfreude. Dabei treffen Musiker aus verschiedenen Generationen zusammen, die sich der gleichen Musik verschreiben. Der Bandname "Way Back Home" steht für zurück zur Musik der 1960- und 1970-Jahre oder eben auch dafür, dass jeder für sich auf dem Heimweg ist, wohin auch immer.

Lineup:
Guitar – Alex Steiner
Keyboard – Gregor Lehner
Saxophon – Berti Lampert
Trombone – Erik Visscher
Bass, Vocals – Pino Buoro
Drums – Roger Maurer

waybackhome.ch

Bildergalerie

Beth Wimmer (CH / USA)

12 04 23

COUNTRY POP

Die Songs von Beth Wimmer erzählen aus dem reichen Fundus ihrer Geschichte, in ihrer unvergleichlich authentischen und feinfühligen Art gibt sie dem Publikum mit jedem Song Einblick in ihre Träume, Beobachtungen und Gefühle.

Mike Bischof ist seit Jahren als Bassist, Gitarrist und Produzent in der Schweizer Musikszene aktiv und gehört mittlerweile zu den gefragtesten “Sidemen” des Landes.

Die Zusammenarbeit von Beth Wimmer und Mike Bischof hat es in sich: Ihre dynamischen Songs und ihre einzigartig warme Stimme erhalten Ausdruckstiefe und Atmosphäre.

Ob als intimes Duo oder mit ihrer dynamischen Band, Beth Wimmers Konzerte sind kraftvoll und erbaulich.

bethwimmer.com
facebook.com/bethsongs
instagram.com/beth.wimmer
youtube.com/user/Bethsongs

Bildergalerie

JOURNEYS (CH)

29 03 23

SMOOTH-JAZZ-FUNK-FUSION

Die sechs Schweizer Profimusiker, die mit ihren funkigen Smooth-Jazz-Funk-Fusion Eigenkompositionen ein breites Konzert- und Radiopublikum in Europa, Nordamerika und China begeistern, feierten im Jahr 2020 ihr 20 - jähriges Bandjubiläum!

Auf der Bühne geben sie sich gegenseitig viel kreativen Raum, und machen voller Entdeckergeist und Spielfreude das, was sie am besten können: Ihr Publikum mitzunehmen auf musikalische Reisen quer durch Nordamerika, Südamerika und die Karibik.

Die Eigenkompositionen von JOURNEYS stammen mehrheitlich von Angelo Signore, & Philippe Mall, aber auch Ueli Gasser verfasst eigene Songs. Die groovigen Funk-Nummern, melodischen Balladen und einfallsreichen Latin-Jazz Kompositionen sprechen nicht nur Jazzliebhaber, sondern auch ein breitgefächertes Mehr-generationen - Publikum an. Eine begeisternde, zeitlose Mischung aus schönen Melodien, farbigen Harmonien, einem mitreissenden Groove und exzellenten Solis.

Lineup:
Saxes – Philippe Malle
Guitars – Fabio Gouvea
Percussion – Willy Kotoun
Drums, Percussion – Robert Mark
Piano, Keyboards – Angelo Signore
E-Bass – Luciano Maranta

journeys.ch/band

Bildergalerie

Fabe Vega (CH)

15 03 23

ACOUSTIC ROCK

Der Vollblutmusiker Fabe Vega aus Trogen liebt und lebt seine Musik. Seinen Sound definiert der leidenschaftliche Singer & Songwriter als roh, ehrlich und direkt aus dem Herzen - dies unterstreicht er auch mit seiner rauen Signature-Voice!

Stilistisch gab es schon viele Bezeichnungen − von Alter­native Rock über Underground Pop bis hin zu Acoustic Rock. Doch diese Genre De­finitionen klären vermutlich viele Zu­hörer nicht viel besser auf. Daher stellt man sich am besten einen klassischen Singer-Songwriter vor, fügt eine gros­se Portion Energie, Rhythmik und Groo­ve dazu und schmeckt es mit viel Pas­sion ab.

Oder kurz gesagt: Wenn dir der Sound von Dave Matthews und Ed Shee­ran gefällt, so ist ein Konzertbesuch am Mittwoch, 15.03.2023 sicherlich lohnenswert.

fabevega.com
facebook.com/fabevega.official
Fabe Vega - Anybody (Official Videoclip) (YouTube)

Bildergalerie

THE SANTA MONICAS (CH)

22 02 23

TWISTED POP / ROCK N’ROLL

Das Powerduo The Santa Monicas wurde im Frühling 2017 in Zürich aus der Taufe gehoben und hat seither schweiz- und europaweit Konzerte gespielt. Martin «The Rocket» Solo, der am Berklee College of Music in Boston studiert hat und bereits bei der legendären Zürcher Discoband Stinky Miller sang, übernimmt akustische Gitarren und Bass – in Form eines Octave Pedals über einen Bassamp – bei The Santa Monicas. Ali «The Clown» Salvioni, der seine musikalischen Sporen in Kuba abverdient hat, spielt Percussion/Drums und zaubert skurrile Klänge aus seinen verqueren Vintage- Synthies. In ihren eigenwillig-melodiösen Songs erzählen die beiden von blutenden Herzen, schwarzweissen Cowboys und spanischen Zahnbürsten. Die Band ist also ein Muss für all diejenigen, die gutem alten Rock & Roll abgeschmeckt mit einem Schuss liebevoll- melancholischen Surrealismus nicht widerstehen können.

Lineup:
Gitarre, Bass – Martin Molling
Percussion, Drums – Ali Salvioni

thesantamonicas.ch

Bildergalerie

Marc Amacher Trio (CH)

08 02 23

BLUES / BOOGIE-WOOGIE / ROCK N’ROLL

Marc Amacher begeisterte nicht nur Publikum und Jury von «The Voice of Germany»: Seine rauchige Stimme fällt immer und überall auf. Einordnen lässt er sich nicht gerne – er musiziert spontan, emotional und dynamisch. Marc Amacher macht nicht Musik, er ist Musik mit Leib und Seele. Der echte Blues, der originale Boogie-Woogie und der authentische Rock n’ Roll gehen mit Amachers Stimme direkt unter die Haut.

«Amacher», das ist Musik aus Leidenschaft und eine mitreissende Show – faszinierend und immer wieder überraschend. Ganz ungefährlich ist der Genuss nicht: Er macht süchtig!

marcamacher.net

Bildergalerie

DAVE FEUSI & THE GROOVE GANG (CH)

25 01 23

SOUL / FUNK / JAZZ

Ob in dieser Band Soul Jazz- oder Funkhits gespielt werden – die tiefe Hingabe jedes Musikers zur Groove Musik ist offensichtlich und äusserst ansteckend.

Nebst Eigenkompositionen besteht ihr Repertoire aus einem Querschnitt durch die Geschichte des Soul & Funk. Dabei schlägt die Band eine imposante Brücke zu Jazz, Rhythm & Blues. Mitunter werden Trouvaillen ausgegraben, welche selten zu hören sind. Die Band betört ihr Publikum mit heissen Grooves, mitreissenden Soli und griffigen Shout Parts. Eine rohe Verspieltheit mit pulsierender Energie und scharfen Konturen wird in diesem Groove Kollektiv in leidenschaftlicher, hypnotisch-ekstatischer Manier ausgelebt!

Lineup:
Saxes / Vocals – Dave Feusi
Keys – Tim Kleinert
Bass – Thomas Reinecke
Drums – Christian Niederer

thegroovegang.com

Bildergalerie

Seraina Telli (CH)

11 01 23

ACOUSTIC ROCK / SOLO / DUO

Die charismatische Schweizerin Seraina Telli hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Optisch wie musikalisch. So bunt und variantenreich wie ihre Haarfarben ist auch ihre Musik. Das Multi-Talent lässt sich ungern auf eine Stilrichtung festlegen, wie ihre bisherige musikalische Karriere zeigt. Als ehemalige Frontfrau der Schweizer Heavy Metal Band «Burning Witches» brachte sie vier Jahre lang die Bühnen großer Rockfestivals wie «Bang your Head» und «Leyendas del Rock» zum Beben. Anfang 2019 ging sie als Support von «Gravedigger» auf grosse Europa Tournee.

Seit ihrem Ausstieg bei «Burning Witches» widmete sich die Songschreiberin ihrer Band «Dead Venus», mit der sie bisher zwei Alben kreierte. Jetzt ist die Zeit reif für ihr Solo-Projekt: Seraina Telli.

Im Werk 1 tritt sie mit einer speziellen Auswahl aus bekannten Pop-Rock Evergreens und eigenen Songs in Akustik-Version auf.

Seraina Telli (Acoustic)
serainatelli.com
facebook.com/serainatelliofficial

Bildergalerie

Gigi Moto (CH)

14 12 22

SOUL / POP

Gigi Moto lieben das Imperfekte. Zum Glück! Denn in den kleinen Haarrissen im Lack setzt sich die Seele ab, und so kommt ihr Sound auch auf der neuen EP «SUPERKRAFT» kompromisslos und eigenständig daher, lustvoll und ehrlich. Seit 30 Jahren und 10 Alben bewegen und beleben Gigi Moto und Jean-Pierre von Dach die Schweizer Musikszene. Mit «SUPERKRAFT» beweisen sie, dass es ihnen einzig und allein um das ehrliche und lustvolle Musizieren geht, und weniger um das perfekte oder analytische. Die sechs neuen Songs sind auch live eine echte Wucht und die Konzerte mit ihren sensationellen Mitmusikern hinterlassen ein wohlig warmes Gefühl in der Seele. Ähnlich wie ein gutes Glas Rotwein. Bei Sonnenuntergang. Mit den Füssen im warmen Sand und dem Blick auf das weite Meer.

Lineup:
Gigi Moto – Gesang
Jean-Pierre von Dach – Gitarre

gigimoto.ch

Bildergalerie

Elmar Frey Septet – Seven Colors (CH / DE / IT / BR)

30 11 22

CONTEMPORARY SOUL JAZZ

Mit viel Verve gespielte, melodiöse Blues-Kompositionen, mit sattem Groove unterlegt, mit frechen Bläser-Arrangements gespickt – so präsentiert sich dieses brandneue Septett um Elmar Frey. Der Bandname SEVEN COLORS zeigt, dass hier sieben Individualisten am Werk sind, jeder mit seiner eigenen Ausdrucksweise und musikalischen Sprache. Sieben international renommierte Stilisten, die sich als Team zusammenfinden. Elmar Frey, als Schlagzeuger ein gefragter Sideman in der Jazzszene, tritt mit SEVEN COLORS aus dem Schatten und agiert wieder einmal als Bandleader, Komponist und Arrangeur. Er hat sein früheres Sextett um einen weiteren Bläser erweitert, was den Bandsound noch voller und farbenreicher werden lässt. Ein illustrer Bläsersatz trifft auf eine hard-swingin' Rhythm Section.

Lineup:
Elmar Frey – Drums, Komposition, Arrangement
Daniel Schenker – Trompete, Flügelhorn
Rodrigo Botter Maio – Altsaxophon, Flöte
Christoph Grab – Tenorsaxophon, Sopransaxophon
Stefan Schlegel – Posaune
Alessandro d’Episcopo – Piano
German Klaiber – Bass

www.elmarfrey.com
www.youtube.com/watch?v=wplktiTiVLI

Bildergalerie

Two & The Sun (CH)

09 11 22

INDIE-POP

Ein Two & The Sun Konzert heisst ankommen, durchatmen, tanzen, loslassen. Es ist rar, dass eine Indie-Band die Zuschauer so nah an sich ran lässt - ihre Konzerte gleichen vielmehr einem Besuch in ihrem eigenen Wohnzimmer. Es werden Geschichten erzählt, da wird gelacht, über Ängste und Freuden geredet und die Liebe gefeiert. Und natürlich viel Musik gemacht, von zwei Multiinstrumentalisten, die gemeinsam mindestens nach doppelt so vielen klingen. Das Winterthurer Duo macht dabei von sich reden: Die Newcomer sind mit ihrer EP ‚Take A Breath‘ direkt auf Platz 4 der Schweizer Albumcharts eingestiegen und 7 ihrer bisher 9 releasten Songs werden in den Schweizer Radiostationen gespielt. Nach über 60 Konzerten in- und ausserhalb der Schweiz und der diesjährigen Festival-Tour (u.a. am Openair St.Gallen und dem Gurten Festival) sind sie nun wieder im Studio. Handgemachter Indiepop, wohltuend wie Sonnenstrahlen auf der Haut.

Lineup:
Steffi Müller – Piano, Gesang
Joni Müller – Gitarre, Percussion, Gesang


www.twoandthesun.com
www.lnk.site/take-a-breath
www.instagram.com/twoandthesun
www.facebook.com/twoandthesun

Bildergalerie

Ladwig’s Horns & Beat (CH / DE)

26 10 22

GROOVE-JAZZ

Schlagzeug und Tubax treiben vier Bläser vor sich her. Gemeinsam machen sie sich lustvoll an coole Klassiker der Bee Gees, Sting, Ray Charles, Dizzy Gillespie und Miles Davis. Die Band ohne Gitarre oder Tasteninstrument reiht gefühlsechten Pop an eleganten Bebop und es klingt immer melodiensatt und betörend anders. Letzteres wegen des ungewöhnlichen Bass-Instruments: Das Tubax (Kontrabass-Saxofon) tönt archaisch wie ein röhrender Tyrannosaurus Rex und gibt Ladwig's Horns & Beat den unerhörten Groove. Dazu gibt es unterhaltsame Anekdoten um Adolphe Sax und seine wichtigste Erfindung, das Saxofon.

Lineup:
Lukas Gallati – Trompete
Benjamin Engel – Altsaxophon, Sopransaxophon
Wolfgang Eisele – Tenorsaxophon
Stefan Christinger – Baritonsaxophon, Flöte
Alex Friedrich – Drums
Uwe Ladwig – Tubax

www.horns-and-beat.de

Bildergalerie

AFRA KANE (CH)

12 10 22

SINGER-SONGWRITER

Afra Kane, Gewinnerin des Montreux Jazz Talent Award 2019, ist eine italienische Pianistin, Singer-Songwriterin und Komponistin. Unterschiedliche Einflüsse aus Klassik, Jazz, Motown und Afro-Gospel fliessen in die grosse musikalische Vielfalt der talentierten jungen Musikerin mit ein. Ihre Songs sind eine wunderschöne Mischung aus Jazznuancen, verwoben mit klassischen Einflüssen, ausbalanciert mit einer gefühl- und kraftvollen Stimme.

www.afrakane.com

Bildergalerie

Rislane and The Lovers

28 09 22

Rock'n'Soul / Retro Pop

Rislane El Harat ist eine unglaublich powervolle Leadsängerin, bringt eine starke Persönlichkeit mit und verzaubert das Publikum mit ihrer brandneuen Band "Rislane and The Lovers"! “The Lovers”, damit meint sie ihre Band, aber auch ihre Fans und vor allem all jene, die den unverwechselbaren 60er und 70er Sound lieben und offen sind für moderne Pop-Elemente. Das Ganze nennt die Schweiz-Marokkanerin "Rock'n'Soul / Retro Pop"!

Als Sängerin bei Princess Cruises Ltd. bereiste Rislane Asien und Australien. Mit The Dustaphonics (UK/FR) ging sie auf Europatour und als Frontfrau von Gainsbarre Bande sowie als Mitglied des Musikerkollektivs Soulmaniacs reicherte Rislane ihren musikalischen Erfahrungsschatz weiter an. Im Theater Rigiblick Zürich wirkte die Sängerin in mehreren erfolgreichen Produktionen mit, unter anderem in «Tribute to The Beatles – The White Album (Prix Walo 2018).

Bepackt mit ihrem Debutalbum "NEWLAND", einer hochkarätigen Band bestehend aus internationalen und top CH-Musikern, sowie ihrer facettenreichen Stimme ist sie entschlossen, den Rock’n’Soul in die Welt zu tragen. Begleitet wird sie von Keys, Gitarre, Bass und Drums und einer starken Bläsersection. Die fette Ladung für Festivals und grossartige Clubshows!

www.rislane.ch
www.facebook.com/rislanemusic

Bildergalerie

MIRIAM & THE QUINCES

14 09 22

Bei aller frischen Voralpen-Luft scheint im Ostschweizer Sauerstoffgemisch auch eine ordentliche Prise Asphalt und Benzin zu liegen, denn derzeit setzt eine ganze Reihe von Künstler*innen aus der Region schweizweit Akzente in der urbanen Popmusik.

Ebenfalls in den Startlöchern steht die stimmgewaltige, charismatische Alleskönnerin Miriam Sutter. Sie erschafft Musik, die dich durch den grauen Alltag bringt und zu der du befreit tanzen kannst. Musik, die den Seiltanz zwischen Radio und Köpfchen spielerisch meistert. Musik, die weiss wo sie herkommt, aber keine Scheuklappen hat. Urbanen Sound aus der provinziellen Ostschweiz eben!

Lineup:

Miriam Sutter – Vocals
Mario Söldi – Drums
Mario Castelberg – Gitarre
Dave Maeder – Kontrabass, E-Bass
Katrin Corazza – Backing Vocals

www.miriammusic.ch

Bildergalerie

Olivieri Jazz & Noelle Bobst (CH)

25 05 22

GREAT AMERICAN SONG BOOK / HARDBOP / LATIN JAZZ

Überzeugend und erfahren im Auftritt, stark in der Stimme: Das ist Noelle Bobst, Sängerin und Songwriterin aus Zürich. Mit Noelle und der Olivieri Jazz Band treffen zwei Elemente aufeinander, die ausgezeichnet harmonieren und einander ideal ergänzen. Daraus resultiert groovender Jazz aus dem Great American Song Book, Hardbop und Latin Jazz. Musik, die zwar anspruchsvoll, aber doch leicht zu verstehen ist. Olivieri Jazz & Noelle Bobst sprechen und machen an.

Lineup:
Noelle Bobst – Gesang
Rudolf Olivieri – Trompete, Flügelhorn
Felix Straumann – Tenorsaxophon
Thomas Schaller – Piano
Rainer Stadler – Bass
Felix «BigZ» Zindel – Drums

www.olivieri-jazz.ch
www.noelle-bobst.ch

Bildergalerie

Tonic Vibes (CH)

11 05 22

GROOVE-POP MIT INDIE-EINSCHLAG

St. Gallens Neuentdeckung: erfrischend, spannend und voller Energie. Treibende Grooves, sphärische Klänge und eine mitreissende Stimme geben der jungen Band ihr unverkennbares Markenzeichen. Das sind die Zutaten von TONIC VIBES, die rockige Songs gepaart mit poppig-melodiösen Elementen liefern. Mit Nummern wie «Special Love» und «To The Sea» hat das Kollektiv bereits einige ernstzunehmende Hits im Ärmel. Schon nach dem ersten Durchhören wird klar: Hier haben sich vier Jungs gefunden, bei denen die Chemie stimmt. Ursprünglich einmal als Superjam gegründet, kann das sympathisch-bodenständige Quartett schon einige gefeierte Live-Auftritte aufweisen und seinen Aktionsradius laufend vergrössern. Und das mit gutem Grund: Ihr Sound ist tanzbar und trifft abwechslungsweise Herz und Hüfte.

Lineup:
Aleksandar Djordjevic – Vocals, Guitar, Piano
Andreas Heuscher – Guitar, Piano
Johannes Boetschi – Bass
Marcel Eberle – Drums

www.tonicvibesmusic.com

Bildergalerie

Altstadt Rambler (CH / PL)

27 04 22

DIXIELAND / SWING

Die Geburtsstunde der St. Galler Altstadt Ramblers geht zurück auf das Jahr 1990. Im Restaurant National, dem «Naz» in St. Gallen, traten die Altstadt Ramblers zum ersten Mal vor Publikum auf. Die Innenstadt, die Altstadt, St. Gallen werden zu Name und Programm der Band. Seither beleben die Altstadt Ramblers die Schweizer Dixieland‐ und Jazzszene. Die Besetzung hat in den vergangenen Jahren wohl ein paar Mal gewechselt, die Band ist ihrem Hobby und ihrer Leidenschaft, dem swingenden Dixieland‐Jazz immer treu geblieben. «Swingen unter Freunden und mit Freunden», das ist der Motor, die Leidenschaft der Ostschweizer Truppe. Aus dieser Spielfreude heraus entstehen aus bekannten Standards der Dixieland‐, Swing‐ und Bebop‐Ära originelle, neue Arrangements. Die Altstadt Ramblers erheben dabei keinen Anspruch auf Originaltreue, vielmehr auf Originalität und Eigenständigkeit. Zwei CDs hat die Band bis heute produziert, sie zeugen von der Vielseitigkeit ihres Repertoires. Die unzähligen Engagements haben die unkonventionelle Ostschweizer Truppe weit über die Grenzen der Ostschweiz hinaus zu einem Begriff werden lassen. Die Altstadt Ramblers feierten 2020 ihr stolzes 30-Jahr-Jubiläum.

Lineup:
Max Hegi – Trompete
Leo Nart – Saxophone
Daniel Kobler – Posaune
René Bondt – Klavier
René Lehmann – Gitarre, Banjo, Gesang
Georg Stawarz – Bass
Marc Reinhardt – Schlagzeug

www.altstadt-ramblers.ch

Bildergalerie

Passona (CH)

13 04 22

SOUL / FUNK / BLUES

Sie machen Musik mit Leidenschaft. Passona: Das sind fünf Musiker und eine Sängerin, die seit vielen Jahren mit verschiedensten Projekten unterwegs sind und sich kurz vor Coronazeit zu einer Band zusammenschlossen. War es Zufall oder Schicksal? So oder so: Pianist Urs C. Eigenmann sprang kurzfristig für eine Hochzeit ein – und lernte so die St. Galler Sängerin Leandra Wiesli kennen, deren Gesangskunst ihn sehr beeindruckte. Ein Bandprojekt musste her und allen Widrigkeiten zum Trotz entstand im Herbst 2021 mit «Passona – Soul Blues & Heart» die erste CD.

Lineup:
Leandra Wiesli – Gesang
Markus Bittmann – Saxophon
Alex Steiner – Gitarre
Urs C. Eigenmann – Piano
Marc Ray Oxendine – Bass
Andy Leumann – Schlagzeug

www.passona.ch

Bildergalerie

Sofa (CH)

30 03 22

FUNK / JAZZ

SOFA! Die Jazz-Funk-Band mit den süffigen Melodien eroberte in den 80er-Jahren die Schweizer Clubs im Sturm. Dank Auftritten am Jazzfestival Montreux und am Open Air St. Gallen mauserte sich SOFA sofort zur legendärsten Schweizer Instrumentalband. 2019 veröffentlichte SOFA nach 35 Jahren mit «watch your step» ein neues Album. SOFA sind keine Couch-Potatoes. Im Gegenteil: Die Bandmitglieder gehören zu den umtriebigsten Musikern der Schweizer Szene und haben unter anderem bei Philipp Fankhauser, Seven, Marc Sway, Lilly Martin, Vera Kaa und Yvonne Moore gespielt. Seid also dabei, wenn SOFA in alter Frische mit neuen Stücken durchstartet!

Lineup:
Florian Egli – Saxophon
Greg Galli – Keyboards
Eric Hunziker – Guitars
Markus Fritzsche – Bass
Tosho Yakkatokuo – Drums
www.sofa-music.ch

Bildergalerie

The Green Socks (CH)

09 03 22

IRISH-FOLK

Mit grosser Leidenschaft spielt die St. Galler Band The Green Socks seit 2019 Folkmusik von der grünen Insel. Mal spritzige Polkas, mal melancholische Melodien – einfach herzerwärmende Musik zum Tanzen und zum Schwelgen. Mit Gitarre, Geige, Flöte, Gesang und Perkussion wecken sie mit dieser von Leidenschaft getragenen Musik bei jedem das Fernweh.

Lineup:
Lea – Gesang, Querflöte
Sarah – Geige, Akkordeon
Dani – Bass
Urs – Schlagzeug
Peter – Gitarre, Bluesharp

www.thegreensocks.jimdo.com

Bildergalerie

Ray Drma (CH)

23 02 22

NEO-SOUL / FUNK

Ray Drmas EPs «Ray Drma Exclusive Vol. 1 & 2» sind gespickt von präzisen und technisch hochwertigen Sound-Kompositionen im Stil von Neo-Soul und Funk. Im Einklang mit Gianlucas warmer und starker Stimme entladen sie sich in ausdrucksstarken Songs, die verraten lassen, dass hinter Ray Drma zwei erfahrene Musiker mit Band stehen. Seit über zehn Jahren spielen sie zusammen – seit 2017 offiziell als Ray Drma.

Lineup:
Gianluca Del Re – Gesang und Gitarre
Badass Drma – Drums
Lisa Schmid – Bass
Nora Lützelschwab – Percussions und Mallets

www.facebook.com/RAYDRMA

Bildergalerie

Blue Dogs Under (CH / USA / GB / AT)

09 02 22

FUNK / BLUESROCK

Wenn Blue Dogs Under unterwegs sind, herrscht absolute Feuergefahr. Denn die sechs Musiker, jeder Einzelne ein Meister seines Fachs, haben sich dem R&B mit viel Soul und Funk verschrieben und bringen jeden Saal zum Kochen. Pianist und Sänger Christof Waibel treibt die Gruppe voran, während Benni Bilgeri, der international bekannte Ausnahmegitarrist, für ekstatische Soli sorgt. Am Bass überzeugt der Amerikaner Lorenzo Wilson, der sich auch als Sänger einen Namen gemacht hat. Motor der Band ist Andy Leumann, einer der renommiertesten Schlagzeuger in der Schweiz. Dazu kommen noch zwei Bläser: John Service aus Schottland, der seiner Posaune selbst ungewöhnliche Klänge entlockt, und der vielseitige Saxofonist und Flötist Tony Heidegger mit seinen mitreissenden Soli.

Lineup:
Benni Bilgeri – Gitarre
Christof Waibel – Piano, Gesang
Tony Heidegger – Saxophone, Flöte
John Service – Posaune
Lorenzo Wilson – Bass, Gesang
Andy Leumann – Drums

www.bluedogsunder.com

Bildergalerie

Fett & Faltig (CH)

26 01 22

COVERBEAT

Fett und faltig? Ein Name zum Reinwachsen? Oder bezieht sich der Bandname auf die schon etwas faltigen Songs, die immer fetter klingen, je älter sie werden? Zwei Jungs mit Frauenquote? Oder einfach nur drei Freunde mit dem Glück, sich über den Spass an der Musik gefunden zu haben? Die Wahrheit scheint komplex. Jeder, der «Fett & Faltig» schon einmal gesehen hat, weiss, dass alles ein bisschen zutrifft und dann doch ganz einfach ist. Eine kleine, aber feine Live-Band, die meistens nur private Anlässe bespielt und für uns eine Ausnahme macht. Und das mit den besten Songs aus fünf Jahrzehnten Beatmusik. Drums, Bass und Stromgitarre – echte Musik, ohne Netz und doppelten Boden. Von Menschen für Andere.

Lineup:
Oliver Fehr – Drum und Gesang
Sonja Fehr – Bass und Gesang
Martin Molling – Gitarre und Gesang

www.fettundfaltig.ch

Bildergalerie

The Swinging Bells (CH)

08 12 21

Christmas Jazz

Warmer Kerzenschein dringt aus Häusern und lässt tanzende Schneeflocken in der kalten Winternacht aufblitzen. Es ist Weihnachtszeit. Die gemütlichste Zeit im Jahr klingt nach Bing Crosbys «White Christmas» oder Frank Sinatras «Christmas Songs». Die Jazzsängerin Miriam Sutter und ihre Band interpretieren als The Swinging Bells wunderschöne Weihnachtslieder mit viel Emotion und jazzigen Tupfern.

Lineup:
Miriam Sutter – Vocals
Daniel Rieser – Piano
David Maeder – Bass
Rafael Frei – Saxophone
Christian Zünd – Drums

www.swingingbells.ch

Bildergalerie

Reto Burrell (CH)

24 11 21

INDIE-ROCK

Schon 2017 haben Reto und seine Band den Weg von Luzern nach Gossau unter die Räder genommen und waren zu Gast im Werk 1. Bereits nach den ersten Takten war klar: Hier steht eine routinierte Band mit viel Spielfreude und positiver Energie auf der Bühne. Diese bringt Reto Burrell nun erneut nach Gossau.

Burrell steht für erdigen, folkigen Rock. Und man darf – ohne angeben zu wollen – sagen: Wer so lange wie Reto Burrell im Musikzirkus mitmischt, weiss genau, wie man eingängige Songs schreibt und das Publikum gewinnt. Der Indie-Rocker arbeitet momentan an neuem Songmaterial und wird in Gossau sicherlich einige seiner «Frischlinge» präsentieren.

www.retoburrell.ch

Bildergalerie

Dean Wilson & the Chilli Poppers (CH)

10 11 21

OLD TIME ROCK 'N' ROLL / BOOGIE WOOGIE

«Blast Of Rock 'n' Roll» – wo die Chilli Poppers sind, ist die Party! Wenns dir den Backbeat um die Ohren haut, dich der Walking Bass beim Tanzen überholt, Gitarrenriffs und Piano Hammering durch die Hallen tanzen, dann shaken Dean Wilson und seine Chilli Poppers auf der Bühne mit den Grooves der Fifties und dem Sound von heute.

Lineup:
Dean Wilson – Keyboard
Vladi Jäggi – Drums
Mick Dimaggio – Bass
Chris Creeker – Guitar

www.chilli-poppers.ch

Bildergalerie

Nola Jazzband (CH / DE)

27 10 21

Traditional Jazz / New Orleans

Neu und doch nicht unbekannt! Nach dem Ausscheiden von Rolf Hofstetter, dem letztem Gründungsmitglied, hat sich die beliebte River House Jazzband neuformiert. Mit frischem musikalischem Konzept war es den verbliebenen Bandmitgliedern ein Bedürfnis, sich nicht nur ein neues Format sondern auch einen griffigeren Namen zu geben: NOLA! So kürzen die Einheimischen ihre Stadt New Orleans, LouisiAna liebevoll ab. NOLA, die neue Formation, hat sich dem Traditional Jazz, wie er aktuell in den Clubs des French Quarters gespielt wird, verschrieben und erreicht damit so nicht nur die treuen Fans, sondern immer mehr auch junge Jazzfreunde!

Mit Fernseh- und Radioauftritten, etlichen Konzerttourneen nach Irland, Spanien, Italien, Österreich, Deutschland, Teilnamen an bedeutenden europäischen Jazzfestivals und Konzerten im In- und Ausland hat sich die Band über 30 Jahre einen respektablen Namen gemacht und einen unverzichtbaren Platz in der Schweizer Jazzszene verdient. Höhepunkt der Bandgeschichte war wohl die Fan-Konzertreise 2014 nach NOLA, mit unvergesslichen Auftritten in so legendären Clubs wie dem «Fritzel’s» und dem «Buffa’s». Im «New Orleans Jazz National Historical Park» und auf der «Natchez», dem beruühmten Mississippi-Raddampfer, überzeugten die Musiker ihre Fans und einheimisches Publikum. Bandleader Michael «Fish» Maisch hat sich bei seinen alljährlichen Reisen nach NOLA in der dortigen Jazzszene lange schon beliebt und bekannt gemacht. Er tritt regelmässig mit Grössen der Stadt auf, unter anderem Gerald French, Wendell Brunious und mit seinem Freund, dem weltberühmten Jazztrompeter Leroy Jones in der legendären Preservation Hall!

Lineup:
Michael «Fish» Maisch – Trompet, Vocals, Bandleader
Stefan Christinger – Clarinet, Saxophone
Peter Baumann – Tuba
Helmut Maier – Banjo
Eddie Davies – Keyboard, Vocals
Erwin Grieshaber – Drums

www.nola-jazzband.ch

Bildergalerie

Tanja Dankner (CH)

29 09 21

Pop / Soul

Für Tanja Dankner ist Soul die Musik ihres Herzens. Obwohl die Musikrichtung sie ihr Leben lang inspirierte, ist «Supernatural Women» ihr erstes reines Soulalbum. Für das reife und tiefgründige Werk arbeitete die Powerfrau unter anderem mit den Dapkings (Horns von Amy Winehouse), Neal Sugarman, Marc Sway und Simon Kistler zusammen.

Soul braucht Lebenserfahrung und Gefühl, Schmerz und eine persönliche Geschichte. Das alles bringt Tanja Dankner mit sich, die sich als Frau alleine durch alle Lebenslagen gekämpft hat. In ihren authentischen, manchmal groovigen, manchmal gefühlvollen Songs erzählt sie davon – ehrlich, weiblich, tiefgründig und leidenschaftlich.

www.tanjadankner.net

Bildergalerie

Stompin’ Howie and the Voodoo Train (FL / AT / USA)

08 09 21

Neo-Soul / Funk

«Get on the train!» Der Zug ist aufgegleist und startklar. Aufgepasst! Einsteigen kann jeder, aber aussteigen ist nicht mehr möglich. In der Lokomotive sitzt Stompin' Howie, der den Voodoo Train mit Volldampf Richtung New Orleans steuert. Ein stampfender Fuss, ein rollendes Blues-Piano, eine röhrende Orgel, ein dröhnender Bass, ein Schlagzeuger, der spielt, als ob es um sein Leben ginge: Das sind die Zutaten, mit dem der Voodoo Train sein Publikum verzaubert.

Der New Yorker Lorenzo «Muki» Wilson schrieb in den 70er-Jahren mit der Band Crown Heights Affair Musikgeschichte. Seit 2007 lebt der Bassist und Sänger in der Schweiz. Der vielseitige Pianist Christof Waibel legte kürzlich sein erstes Soloalbum «Blue Dream» vor. Wenn er in die Rolle von Stompin' Howie schlüpft, zelebriert er seine Liebe zu New Orleans. Der Dritte im Bunde, Drummer Little Konzett, tourte als Schlagzeuger von Matt Boroff, Tequila Sharks, Marque und Everything but Giants jahrelang durch Europa.

Gespielt wird Blues, Funk, Soul, Boogie Woogie, Rock 'n' Roll, New-Orleans-Klassiker und alles, was sonst noch Spass macht. Fixe Arrangements wechseln mit Improvisationen, die mit enormer Intensität und Spielfreude dargeboten werden.

Lineup:
Christof Waibel – Piano, Vocals
Lorenzo «Muki» Wilson – Bass, Vocals
Little Konzett – Drums

www.stompinhowie.com

Bildergalerie

Tanja Dankner (CH)

16 06 21

Pop / Soul

Für Tanja Dankner ist Soul die Musik ihres Herzens. Obwohl die Musikrichtung sie ihr Leben lang inspirierte, ist «Supernatural Women» ihr erstes reines Soulalbum. Für das reife und tiefgründige Werk arbeitete die Powerfrau unter anderem mit den Dapkings (Horns von Amy Winehouse), Neal Sugarman, Marc Sway und Simon Kistler zusammen.

Soul braucht Lebenserfahrung und Gefühl, Schmerz und eine persönliche Geschichte. Das alles bringt Tanja Dankner mit sich, die sich als Frau alleine durch alle Lebenslagen gekämpft hat. In ihren authentischen, manchmal groovigen, manchmal gefühlvollen Songs erzählt sie davon – ehrlich, weiblich, tiefgründig und leidenschaftlich.

www.tanjadankner.net

JACANA (CH / CUB)

26 05 21

Salsa / Latin-Pop / Musica Latina

Fünf versierte Musiker aus dem St. Galler Rheintal und dem Bodenseeraum mit einer Leidenschaft für lateinamerikanische Musik spielen einen Mix aus Salsa und Latin-Pop. Die Band JACANA besteht seit Anfang 2019 und verspricht mit ihrer «Musica Latina» leidenschaftlich-melodiöse Melodien, unterlegt mit tanzbar treibenden Rhythmen: «para bailar y disfrutar».

Lineup:
Carlos Suengas – Vocals
Daniel Rieser – Piano
David Mäder – Bass
Mario Söldi – Drums
Hampi Stangl – Congas

www.jacana.ch

Markus Vollmer Trio (DE / CH)

12 05 21

POP / ROCK

Markus Vollmer und seine Band nehmen euch mit auf eine Reise durch sanfte Singer-Songwriter-Sounds und kantige Blues- und Soul Klänge. Der geborene Aschaffenburger und Wahl-Mannheimer ist seit 2014 festes Mitglied der «Sing meinen Song»-Band und mit Gregor Meyle auf Tour in ganz Deutschland. Sein drittes Album «BROTHERS OF CINTSA» ist seit Januar 2019 erhältlich. Zurzeit ist Markus Vollmer unter anderem als Songschreiber, Produzent und Studiomusiker sehr aktiv. Zusammen mit seiner Band gibt er uns einen Einblick in sein Repertoire aus drei Alben und einigen Covers.

www.markusvollmer.net

Altstadt Ramblers (CH / PL)

28 04 21

Dixieland / Swing

Die Geburtsstunde der St. Galler Altstadt Ramblers geht zurück auf das Jahr 1990. Im Restaurant National, dem «Naz» in St. Gallen, treten die Altstadt Ramblers zum ersten Mal vor Publikum auf. Die Innenstadt, die Altstadt, St. Gallen werden zu Name und Programm der Band. Seither beleben die Altstadt Ramblers die Schweizer Dixieland‐ und Jazzszene. Die Besetzung hat in den vergangenen Jahren wohl ein paar Mal gewechselt, die Band ist ihrem Hobby und ihrer Leidenschaft, dem swingenden Dixieland‐Jazz immer treu geblieben.

«Swingen unter Freunden und mit Freunden», das ist der Motor, die Leidenschaft der Ostschweizer Truppe. Aus dieser Spielfreude heraus entstehen aus bekannten Standards der Dixieland‐, Swing‐ und Bebop‐Ära originelle, neue Arrangements. Die Altstadt Ramblers erheben dabei keinen Anspruch auf Originaltreue, vielmehr auf Originalität und Eigenständigkeit. Zwei CDs hat die Band bis heute produziert, sie zeugen von der Vielseitigkeit ihres Repertoires. Die unzähligen Engagements haben die unkonventionelle Ostschweizer Truppe weit über die Grenzen der Ostschweiz hinaus zu einem Begriff werden lassen. Die Altstadt Ramblers feierten 2020 ihr stolzes 30-Jahr-Jubiläum.

Lineup:
Max Hegi – Trompete
Leo Nart – Saxophon
Daniel Kobler – Posaune
René Bondt – Klavier
René Lehmann – Gitarre, Banjo, Gesang
Georg Stawarz – Bass
Marc Reinhardt – Schlagzeug

www.altstadt-ramblers.ch

Fett & Faltig (CH)

14 04 21

Coverbeat

Ein Name zum Reinwachsen? Oder doch eher bezogen auf die zum Teil schon etwas faltigen Songs, die immer fetter klingen, je älter sie werden? Zwei Jungs mit Frauenquote? Oder einfach nur drei Freunde mit dem Glück, sich über den Spass an der Musik gefunden zu haben? Die Wahrheit scheint komplex und jeder, der «Fett & Faltig» schon einmal gesehen hat, weiss, dass alles ein bisschen zutrifft und dann doch ganz einfach ist: eine kleine, aber feine Live-Band, die eigentlich meistens nur private Anlässe bespielt und für AKTiGO eine Ausnahme macht. Und das mit den besten Songs aus fünf Jahrzehnten Beatmusik. Drums, Bass und Stromgitarre – echte Musik, ohne Netz und doppelten Boden. Von Menschen für andere.

Lineup:
Oliver Fehr (ex-TRANSIT) – Drum und Gesang
Sonja Fehr – Bass und Gesang
Martin Molling – Gitarre und Gesang

www.fettundfaltig.ch

SOFA (CH)

31 03 21

Funk / Jazz

SOFA! Die Jazz-Funk-Band mit den süffigen Melodien eroberte in den 80er-Jahren die Schweizer Clubs im Sturm. Dank Auftritten am Jazzfestival Montreux und am Openair St. Gallen mauserte sich SOFA sofort zur legendärsten Schweizer Instrumentalband. 2019 veröffentlichte SOFA nach 35 Jahren mit «Watch your step» ein neues Album.

SOFA sind keine Couch-Potatoes. Im Gegenteil: Die Bandmitglieder gehören zu den umtriebigsten Musikern der Schweizer Szene und haben unter anderem bei Philipp Fankhauser, Seven, Marc Sway, Lilly Martin, Vera Kaa und Yvonne Moore gespielt. Seid also dabei, wenn SOFA in alter Frische mit neuen Stücken durchstartet!

Lineup:
Florian Egli – Saxophone
Greg Galli – Keyboards
Eric Hunziker – Guitars
Markus Fritzsche – Bass
Tosho Yakkatokuo – Drums

www.sofa-music.ch

Stompin’ Howie and the Voodoo Train (FL / AT / USA)

03 03 21

Neo-Soul / Funk

Verschiebedatum: 14.07.2021

«Get on the train!» Der Zug ist aufgegleist und startklar. Aufgepasst! Einsteigen kann jeder, aber aussteigen ist nicht mehr möglich. In der Lokomotive sitzt Stompin' Howie, der den Voodoo Train mit Volldampf Richtung New Orleans steuert. Ein stampfender Fuss, ein rollendes Blues-Piano, eine röhrende Orgel, ein dröhnender Bass, ein Schlagzeuger, der spielt, als ob es um sein Leben ginge: Das sind die Zutaten, mit dem der Voodoo Train sein Publikum verzaubert.

Der New Yorker Lorenzo «Muki» Wilson schrieb in den 70er-Jahren mit der Band Crown Heights Affair Musikgeschichte. Seit 2007 lebt der Bassist und Sänger in der Schweiz. Der vielseitige Pianist Christof Waibel legte kürzlich sein erstes Soloalbum «Blue Dream» vor. Wenn er in die Rolle von Stompin' Howie schlüpft, zelebriert er seine Liebe zu New Orleans. Der Dritte im Bunde, Drummer Little Konzett, tourte als Schlagzeuger von Matt Boroff, Tequila Sharks, Marque und Everything but Giants jahrelang durch Europa.

Gespielt wird Blues, Funk, Soul, Boogie Woogie, Rock 'n' Roll, New-Orleans-Klassiker und alles, was sonst noch Spass macht. Fixe Arrangements wechseln mit Improvisationen, die mit enormer Intensität und Spielfreude dargeboten werden.

Lineup:
Christof Waibel – Piano, Vocals
Lorenzo «Muki» Wilson – Bass, Vocals
Little Konzett – Drums

www.stompinhowie.com

Ray Drma (CH)

24 02 21

NEO-SOUL / FUNK

Verschiebedatum: 23.02.2022

Ray Drmas EPs «Ray Drma Exclusive Vol. 1 & 2» sind gespickt von präzisen und technisch hochwertigen Sound-Kompositionen im Stil von Neo-Soul und Funk. Im Einklang mit Gianlucas warmer und starker Stimme entladen sie sich in ausdrucksstarken Songs, die verraten lassen, dass hinter Ray Drma zwei erfahrene Musiker mit Band stehen. Seit über zehn Jahren spielen sie zusammen – seit 2017 offiziell als Ray Drma.

Line-up:
Gianluca Del Re – Vocals, Guitar
Badass Drma – Drums
Lisa Schmid – Bass
Nora Lützelschwab – Percussions, Mallets

www.facebook.com/RAYDRMA

Tanja Dankner (CH)

10 02 21

Pop / Soul

Verschiebedatum: 09.06.2021

Für Tanja Dankner ist Soul die Musik ihres Herzens. Obwohl die Musikrichtung sie ihr Leben lang inspirierte, ist «Supernatural Women» ihr erstes reines Soulalbum. Für das reife und tiefgründige Werk arbeitete die Powerfrau unter anderem mit den Dapkings (Horns von Amy Winehouse), Neal Sugarman, Marc Sway und Simon Kistler zusammen.

Soul braucht Lebenserfahrung und Gefühl, Schmerz und eine persönliche Geschichte. Das alles bringt Tanja Dankner mit sich, die sich als Frau alleine durch alle Lebenslagen gekämpft hat. In ihren authentischen, manchmal groovigen, manchmal gefühlvollen Songs erzählt sie davon – ehrlich, weiblich, tiefgründig und leidenschaftlich.

www.tanjadankner.net

Emanuel Reiter (CH / DE)

27 01 21

Singer-Songwriter

Exklusiv-Livestream von AKTiGO: 20.30 Uhr auf unserem Facebook-Profil.

Ein Schweizer, ein Bayer oder doch von einem ganz anderen Ort auf dieser Welt? Singer-Songwriter Emanuel Reiter spielte in den vergangenen vier Jahren über 300 Konzerte im In -und Ausland. Im Mittelpunkt seiner Lieder stehen tiefgründige Texte, die das Herz berühren und zum Nachdenken bewegen. Authentizität ist Emanuel Reiter wichtig, deshalb sucht man künstliche Soundeffekte in seiner Musik vergebens. Umso mehr kommen Akustikgitarren, warme E-Gitarren-Linien, Klavier und Streichinstrumente zum Einsatz, die zu einem eigenen Pop-Folk-Sound verschmelzen. Verträumt und bodenständig zugleich.

Mit seinem Album «Von guten und anderen Zeiten» drückt er das aus, was so oft schwer in Worte zu fassen ist: bleibende Freundschaft, tiefe Liebe und grosse Dankbarkeit.

www.emanuelreiter.com

Amacher meets Gerber (CH)

13 01 21

Blues

Marc Amacher und Philipp «Bluedög» Gerber können zetern wie ein altes Ehepaar. Vor allem aber können sie ganz gross Geschichten erzählen – mit und ohne Musik. Da rumpelt und rollt es, da rockt und kratzt es, es wird gegroovt und improvisiert. Das Ziel? Ist der Weg. Wohin die musikalische Riese der beiden Herz- und Vollblut-Musiker geht, weiss am Anfang des Abends jeweils niemand. Sicher ist nur: Die musikalische Route führt tief durch den Süden der USA zu Blues, Cajun, Gospel. Amacher und Gerber sind freilich nicht nur exzellente Musiker, sondern auch begnadete Entertainer. Wenn also der Mann von oben an der Aare und der Mann vom Unterlauf der Aare gemeinsam die Bühne betreten, tun sie das, um das Publikum zu unterhalten. Sie lassen sich dabei von den Emotionen des Publikums leiten und kreieren die passenden Songs zum Konzertabend.

www.marcamachermusic.com
www.philippgerber.com

The Swinging Bells (CH)

09 12 20

Christmas-Jazz

Warmer Kerzenschein dringt aus Häusern und lässt tanzende Schneeflocken in der kalten Winternacht aufblitzen. Es ist Weihnachtszeit. Die gemütlichste Zeit im Jahr klingt nach Bing Crosbys «White Christmas» oder Frank Sinatras «Christmas Songs». Die Jazzsängerin Miriam Sutter und ihre Band interpretieren als The Swinging Bells wunderschöne Weihnachtslieder mit viel Emotion und jazzigen Tupfern.

Lineup:
Miriam Sutter – Vocals
Daniel Rieser – Piano
Mirco Häberli – Bass
Berti Lampert – Saxophone, Flute
Christian Zünd – Drums

www.swingingbells.ch

SOFA (CH)

25 11 20

Funk / Jazz

SOFA! Die Jazz-Funk-Band mit den süffigen Melodien eroberte in den 80er-Jahren die Schweizer Clubs im Sturm. Dank Auftritten am Jazzfestival Montreux und am Openair St. Gallen mauserte sich SOFA sofort zur legendärsten Schweizer Instrumentalband. 2019 veröffentlichte SOFA nach 35 Jahren mit «Watch your step» ein neues Album.

SOFA sind keine Couch-Potatoes. Im Gegenteil: Die Bandmitglieder gehören zu den umtriebigsten Musikern der Schweizer Szene und haben unter anderem bei Philipp Fankhauser, Seven, Marc Sway, Lilly Martin, Vera Kaa und Yvonne Moore gespielt. Seid also dabei, wenn SOFA in alter Frische mit neuen Stücken durchstartet!

Lineup:
Florian Egli – Saxophone
Greg Galli – Keyboards
Eric Hunziker – Guitars
Markus Fritzsche – Bass
Tosho Yakkatokuo – Drums

www.sofa-music.ch

Emanuel Reiter (CH / DE)

11 11 20

Singer-Songwriter

Ein Schweizer, ein Bayer oder doch von einem ganz anderen Ort auf dieser Welt? Singer-Songwriter Emanuel Reiter spielte in den vergangenen vier Jahren über 300 Konzerte im In -und Ausland. Im Mittelpunkt seiner Lieder stehen tiefgründige Texte, die das Herz berühren und zum Nachdenken bewegen. Authentizität ist Emanuel Reiter wichtig, deshalb sucht man künstliche Soundeffekte in seiner Musik vergebens. Umso mehr kommen Akustikgitarren, warme E-Gitarren-Linien, Klavier und Streichinstrumente zum Einsatz, die zu einem eigenen Pop-Folk-Sound verschmelzen. Verträumt und bodenständig zugleich.

Mit seinem Album «Von guten und anderen Zeiten» drückt er das aus, was so oft schwer in Worte zu fassen ist: bleibende Freundschaft, tiefe Liebe und grosse Dankbarkeit.

www.emanuelreiter.com

Nola Jazzband (CH / DE)

28 10 20

Traditional Jazz / New Orleans

NOLA! Das ist der Spitzname der Einheimischen für ihre Stadt New Orleans – und der neue Name der beliebten River House Jazzband. Mit Fernseh- und Radioauftritten, etlichen Tourneen ,Teilnahmen an bedeutenden europäischen Jazzfestivals und Konzerten im In- und Ausland hat sich die Band mit über 30 Jahren Erfahrung einen respektablen Namen gemacht und einen fixen Platz in der Schweizer Jazzszene verdient.

Lineup:
Michael «Fish» Maisch – Trompet, Vocals, Bandleader
Stefan Christinger – Clarinet, Saxophone
Peter Baumann – Tuba
Helmut Maier – Banjo
Eddie Davies – Keyboard, Vocals
Erwin Grieshaber – Drums

www.nola-jazzband.ch

Reto Burrell (CH)

14 10 20

Indie-Rock

Schon 2017 haben Reto und seine Band den Weg von Luzern nach Gossau unter die Räder genommen und waren zu Gast im Werk 1. Bereits nach den ersten Takten war klar: Hier steht eine routinierte Band mit viel Spielfreude und positiver Energie auf der Bühne. Diese bringt Reto Burrell nun erneut nach Gossau. Burrell steht für erdigen, folkigen Rock. Und man darf – ohne angeben zu wollen – sagen: Wer so lange wie Reto Burrell im Musikzirkus mitmischt, weiss genau, wie man eingängige Songs schreibt und das Publikum gewinnt. Der Indie-Rocker arbeitet momentan an neuem Songmaterial und wird in Gossau sicherlich einige seiner «Frischlinge» präsentieren.

www.retoburrell.ch

Band Presenting Partner:
St. Galler Kantonalbank

Die Schöne Geste (CH)

30 09 20

Kammerpop / Jazz

Vier Vollblutmusiker interpretieren Popsongs neu. «Die Schöne Geste» ist ein Ostschweizer Jazzquartett, das wohlklingende akustische Popmusik spielt und dabei bekannte Songs aus verschiedenen Genres neu arrangiert und im Jazzstil interpretiert.

Lineup:
Corinne Schönholzer – Vocals
Roland Hofer – Bass
Hano Messmer – Piano
Maurizio Trové – Drums

www.dieschoenegeste.ch

Mary’s Home (CH)

09 09 20

Irish Folk

Mary’s Home verbinden traditionellen Folk aus Irland oder den USA mit Elementen verschiedenster Stilrichtungen wie Rock, Blues und Jazz. Klassiker von Johnny Cash oder Eddie Vedder wechseln sich ab mit packenden eigenen Songs. Daraus entsteht eine wilde Mischung, die mitten ins Herz trifft und keinen stillsitzen lässt.

Lineup:
Anja Hess – Vocals, Percussion
Lea Messmer – Vocals, Flute
Sarah Bislin – Violin, Accordion
Carlo Arioli – E-Guitar
Daniel Pataky – E-Bass
Thomas Haas – Drums

www.maryshome.ch

HIGHLAND SANCTUARY (CH)

09 09 20

Folk Pop

Hinter dem neuen Schweizer Folk-Pop Act HIGHLAND SANCTUARY steckt der junge, äusserst talentierte Musiker, Singer/Songwriter und Musikproduzent Simeon. Mit Einflüssen von The Passenger und Mumford & Sons gelingt es dem Künstler einen unverkennbaren Sound zu kreieren, welcher im Radio, in Pubs und an Festivals die Leute mitzureissen vermag. HIGHLAND SANCTUARY – einer der vielversprechendsten Newcomer Acts dieses Jahres!

www.highlandsanctuarymusic.com/epk
www.facebook.com/HighlandSanctuaryMusic
HIGHLAND SACNTUARY - “Hold me Tight“ (Official Video)
HIGHLAND SACNTUARY - “Places“ (Official Lyric Video)

JACANA (CH / CUB)

27 05 20

Salsa / Latin-Pop / Musica Latina

Fünf versierte Musiker aus dem St. Galler Rheintal und dem Bodenseeraum mit einer Leidenschaft für lateinamerikanische Musik spielen einen Mix aus Salsa und Latin-Pop. Die Band JACANA besteht seit Anfang 2019 und verspricht mit ihrer «Musica Latina» leidenschaftlich-melodiöse Melodien, unterlegt mit tanzbar treibenden Rhythmen: «para bailar y disfrutar».

Lineup:
Carlos Suengas – Vocals
Daniel Rieser – Piano
David Mäder – Bass
Mario Söldi – Drums
Hampi Stangl – Congas

www.jacana.ch

TONIC VIBES (CH)

13 05 20

Pop mit Indie-Rock-Einschlag

St. Gallens Neuentdeckung: erfrischend, spannend und voller Energie. Treibende Grooves, sphärische Klänge und eine mitreissende Stimme geben der jungen Band ihr unverkennbares Markenzeichen. Das sind die Zutaten von TONIC VIBES, die rockige Songs gepaart mit poppig-melodiösen Elementen liefern. Mit Nummern wie «Special Love» und «To The Sea» hat das Kollektiv bereits einige ernstzunehmende Hits im Ärmel. Schon nach dem ersten Durchhören wird klar: Hier haben sich vier Jungs gefunden, bei denen die Chemie stimmt. Ursprünglich einmal als Superjam gegründet, kann das sympathisch-bodenständige Quartett schon einige gefeierte Live-Auftritte aufweisen und seinen Aktionsradius laufend vergrössern. Und das mit gutem Grund: Ihr Sound ist tanzbar und trifft abwechslungsweise Herz und Hüfte.

Lineup:
Aleksandar Djordjevic – Vocals, Guitar, Piano
Andreas Heuscher – Guitar, Piano
Johannes Boetschi – Bass
Marcel Eberle – Drums

www.tonicvibesmusic.com

Altstadt Ramblers (CH / PL)

29 04 20

Dixieland / Swing

Die Geburtsstunde der St. Galler Altstadt Ramblers geht zurück auf das Jahr 1990. Im Restaurant National, dem «Naz» in St. Gallen, tritt die Band zum ersten Mal vor Publikum auf. Die Altstadt St. Gallens wird Name und Programm. Seither beleben die Altstadt Ramblers die Schweizer Dixieland‐ und Jazzszene. Die Besetzung hat in den vergangenen Jahren wohl ein paar Mal gewechselt, die Band ist ihrem Hobby und ihrer Leidenschaft, dem swingenden Dixieland‐Jazz immer treu geblieben. 2020 feiern die Altstadt Ramblers ihr stolzes 30-Jahr-Jubiläum.

Lineup:
Max Hegi – Trompete
Leo Nart – Saxophon
Daniel Kobler – Posaune
René Bondt – Klavier
René Lehmann – Gitarre, Banjo, Gesang
Georg Stawarz – Bass
Marc Reinhardt – Schlagzeug

www.altstadt-ramblers.ch

Tanja Dankner (CH)

08 04 20

Pop / Soul

Für Tanja Dankner ist Soul die Musik ihres Herzens. Obwohl die Musikrichtung sie ihr Leben lang inspirierte, ist «Supernatural Women» ihr erstes reines Soulalbum. Für das reife und tiefgründige Werk arbeitete die Powerfrau unter anderem mit den Dapkings (Horns von Amy Winehouse), Neal Sugarman, Marc Sway und Simon Kistler zusammen.

Soul braucht Lebenserfahrung und Gefühl, Schmerz und eine persönliche Geschichte. Das alles bringt Tanja Dankner mit sich, die sich als Frau alleine durch alle Lebenslagen gekämpft hat. In ihren authentischen, manchmal groovigen, manchmal gefühlvollen Songs erzählt sie davon – ehrlich, weiblich, tiefgründig und leidenschaftlich.

www.tanjadankner.net

Stompin’ Howie and the Voodoo Train (FL / AT / USA)

25 03 20

Funk / Soul / Blues

«Get on the train!» Der Zug ist aufgegleist und startklar. Aufgepasst! Einsteigen kann jeder, aber aussteigen ist nicht mehr möglich. In der Lokomotive sitzt Stompin' Howie, der den Voodoo Train mit Volldampf Richtung New Orleans steuert. Ein stampfender Fuss, ein rollendes Blues-Piano, eine röhrende Orgel, ein dröhnender Bass, ein Schlagzeuger, der spielt, als ob es um sein Leben ginge: Das sind die Zutaten, mit dem der Voodoo Train sein Publikum verzaubert.

Gespielt wird Blues, Funk, Soul, Boogie Woogie, Rock 'n' Roll, New-Orleans-Klassiker und alles, was sonst noch Spass macht. Fixe Arrangements wechseln mit Improvisationen, die mit enormer Intensität und Spielfreude dargeboten werden.

Lineup:
Christof Waibel – Piano, Vocals
Lorenzo «Muki» Wilson – Bass, Vocals
Little Konzett – Drums

www.stompinhowie.com

Amacher meets Gerber (CH)

11 03 20

Dirty Acoustic-Blues

Marc Amacher und Philipp «Bluedög» Gerber können zetern wie ein altes Ehepaar. Vor allem aber können sie ganz gross Geschichten erzählen – mit und ohne Musik. Da rumpelt und rollt es, da rockt und kratzt es, es wird gegroovt und improvisiert. Das Ziel? Ist der Weg. Wohin die musikalische Riese der beiden Herz- und Vollblut-Musiker geht, weiss am Anfang des Abends jeweils niemand. Sicher ist nur: Die musikalische Route führt tief durch den Süden der USA zu Blues, Cajun, Gospel. Amacher und Gerber sind freilich nicht nur exzellente Musiker, sondern auch begnadete Entertainer. Wenn also der Mann von oben an der Aare und der Mann vom Unterlauf der Aare gemeinsam die Bühne betreten, tun sie das, um das Publikum zu unterhalten. Sie lassen sich dabei von den Emotionen des Publikums leiten und kreieren die passenden Songs zum Konzertabend.

www.marcamachermusic.com
www.philippgerber.com

Band Presenting Partner:
Zurich, Generalagentur Alois Moser

RED CUBE (CH)

26 02 20

Funk / Soul / Rock

Längst hat sich RED CUBE dank fulminanter Live- und TV-Auftritte einen Namen in der Musikszene geschaffen. Die Band versteht es, Musik der letzten vier Jahrzehnte unverdünnt und unverschämt authentisch live zu zelebrieren. Mit Nadine May und Thomas «Tomtom» Straumann wirbeln zwei ausdruckstarke Stimmen übers musikalische Parkett. Atemberaubend soulige Balladen, gefolgt von schweisstreibenden R&R- und R&B-Angriffen, schaffen Leidenschaft pur, die Horns runden den Musikgenuss ab. Fetzige Kicks und tragende Riffs bilden das Sahnehäubchen obendrauf.

Mit viel Liebe zum Detail in Arrangements, Interpretation, Instrumentierung und Performance versteht es die neunköpfige St. Galler Formation, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Lineup:
Nadine May – Lead Vocals
Thomas «Tomtom» Straumann – Lead Vocals
Alex Steiner – Guitar
Peter Schweizer – Hammond, Keyboard
Harry Langenegger – Bass
Wolfgang Wahl – Drums
Markus Bittmann – Saxophone
Markus Weiss – Trumpet
Egon Rietmann – Trombone

www.red-cube.ch

Bildergalerie

THE TWO (CH)

12 02 20

Acoustic-Blues

«Crossedsouls» – verschränkte Seelen: Bei The Two lassen weder Bandname noch Albumtitel Zweifel aufkommen, es handle sich hier um ein musikalisches Zweckbündnis. The Two sind ein verschworenes Duo, geeint in der Liebe zum Blues.

Mit ihrem ersten Album «Blues Métissé» bewiesen sich der Genfer Thierry Jaccard und der Mauritier Yannick Nanette an Blues Challenges von Montreux bis Memphis und begeisterten mit Shows von Dänemark bis Zagreb. Auf «Crossedsouls» lassen sie die Erfahrungen hunderter Konzerte und Tourneen auf der ganzen Welt einwirken und präsentieren ein gänzlich live eingespieltes Album von mitreissender Präsenz und Aufrichtigkeit.

The Two spielen ergreifenden Blues, der den musikalischen Wurzeln im Delta Mississippis Respekt zollt, zugleich aber auch Ausdruck der unterschiedlichen Biografien von Jaccard und Nanette ist.

www.the-two.ch

Bildergalerie

BOUYE (CH / SEN / VEN)

29 01 20

World-Music

Andrea Janser ist zurück aus Senegal – mit einem Album, das die Musikwelt aufhorchen lässt. Eine explosive Mischung von Musikstilen unterschiedlicher Kulturen voller feurigem Soul, afrikanischen Rhythmen, jazzigen Melodien und Good Vibes. Die Musikerin mit der unvergleichlichen Stimme geht ihren eigenen Weg, folgt dem inneren Feuer und lässt sich in keine musikalische Schublade einordnen. Auf ihrer Konzerttour durch Senegal liess sie sich von Musik, Lebensrhythmus und Menschen inspirieren, komponierte innert kürzester Zeit etliche neue Songs und rief die Band BOUYE ins Leben.

Das Album «One World» ist ein Goldschatz und funkelt farbenfroh – auch dank Aufnahmen vieler bekannter Musiker aus Senegal. Auf der ersten Schweizer Tour sind senegalesische Stars wie Eyti Roots von Domou Dialaw und Khadim Niang mit dabei.

Lineup:
Andrea Janser – Vocals, Guitar
Eyti Roots – Vocals
Mike Ryrie – Saxophone
Roman Bieri – Posaune
Beat Oezmen – Piano
Yhonny de Miranda – Bass
Khadim Niang – Percussion
Omar Diadji – Drums

www.bouye.band

Bildergalerie

VIBEZ (CH)

08 01 20

Funk / Rock / Pop

VIBEZ sind vier junge Leute aus dem Wallis, die sich in ihrer Musik bewusst den wichtigen Fragen des Lebens stellen. Wenn sie auf der Bühne stehen, ist es egal, welche Klamotten sie tragen, welchen Body Mass Index oder welche Frisur sie haben. Es geht um so viel mehr. Es geht darum, Spass zu haben, sich frei und lebendig zu fühlen, bis der Puls rast.

VIBEZ sind funky, rockig, frech und direkt. Das stellte die Band bereits am Leimentaler und Bodmer Openair, Rock the Pistes Festival und am Openair Gampel sowie in verschiedenen Clubs in der ganzen Schweiz unter Beweis. Nach ihrer ersten EP «blood in my veins» (2018) machen VIBEZ auf ihrer Release-Tour auch in Gossau halt und präsentieren die neue EP «golden cage» (2019).

www.vibezband.com

Bildergalerie

Neu: 4elle (CH)

11 12 19

POP-WUNSCHKONZERT STATT REDWOOD (CH)

Von der Strasse im Grossraum Zürich auf die kleine Bühne in Gossau: 4elle springen für Redwood ein und rocken das Mittwochs-Konzert von AKTiGO. Da die Redwood-Sängerin aus gesundheitlichen Gründen ausfällt, übernimmt die Band das Kommando und holt sich mit einem vierten zusätzlichen Mann die Power für 4elle.

4elle kamen im Sommer 2000 auf der Promenade des Zürichsees zur Welt. Von der Strasse ging es bald zu weiteren Gigs an Hochzeiten, Open Airs und Festivals. Seit einem improvisierten Auftritt 2015, bei dem sie das Publikum mit spontan gewünschten Songs unterhielten, war klar: das fetzt! 4elle spielen, was gewünscht wird – und das mit einer grossartigen Spielfreude und einem Beat, der in die Hüften geht. Die Covers aus 50 Jahren Popgmusikeschichte von Elvis bis Eminem, mit akustischen Gitarren und Akkordeon gespielt, treffen mitten ins Herz.

Line-up:
Mark Lim – Vocals, Guitars
Alex Lim – Bass
Michael Landolf – Accordeon, Keyboard
Francesco Gasparini – Drums

Band Presenting Partner:
Zurich, Generalagentur Stefan Meile

Bildergalerie

Patrick Bianco’s Zurich meets Gossau (CH/DE)

27 11 19

Straight Ahead Jazz

Mit dem Programm möchte der Zürcher Bandleader und Gewinner des Swiss Jazz Award Patrick Bianco groovige, soulige und energiegeladene Musik mit viel Swing präsentieren.

Im Vordergrund steht musikalischer Hörgenuss mit Stücken aus der Hardbop-Ära. Wenn auch rar geworden, aber es gibt es ihn noch: den authentischen, reinen und unverdorbenen Jazz! Was es mit dem Bandnamen auf sich hat, erfahren Sie am Konzert – come by!

Lineup:
Patrick Bianco – as
Michael Neff – tp
Stefan Stahel – p
Christoph Sprenger – b
Elmar Frey – dr

www.patrickbianco.ch

Bildergalerie

Galliardo (CH)

13 11 19

US West Coast / Pop / Rock / Smoothjazz

Galliardo, eigentlich Domenico Gagliarde ist ein Singer-Songwriter italienischer Herkunft. 1999 gründet Domenico Gagliarde das Projekt Galliardo, mit dem er sich mit seiner damaligen Band einen festen Platz in der Ostschweizer Musikszene sichert.

Höhepunkt waren Auftritte am Out in the green-Festival, dem legendären Jazz Festival in Montreux, das Biva-Festival in Banja Luka sowie als Special Guest der Britpop Band Lovebugs. In dieser Zeit sind die noch in englisch gesungene EP «Galliardo» sowie zwei weitere Alben «Fermare il tempo» und «Sostanza e spirito» entstanden.

Seit Ende 2016 arbeitet Galliardo wieder als Solokünstler und hat sich der West Coast-Musik verschrieben. Seine Musik ist angelehnt am Pop, Rock, Soul und Smoothjazz. Eingängige Melodien und treibende Beats wechseln sich mit traumhaften Balladen ab und werden so zu einem einzigen Guss verschmolzen. Mit seinem neuen Album «Equilibrio» präsentiert Galliardo sichtlich ein ausgereiftes Werk vor.

Lineup:
Domenico Gagliarde – Solokünstler mit Begleitband

Bildergalerie

Eric Lee & Band (CH/GR)

30 10 19

Boogie / Rock ’n’ Roll

Eric Lee als leidenschaftlichen Künstler, als Musiker mit einer einzigartigen Phänomenologie zu beschreiben streift nur den Rand dieser charismatischen Persönlichkeit. Seit über 30 Jahren schmettert Eric mit Herz und Seele einen unverkennbaren Boogie hin, den er auf Konzert- und Galabühnen immer wieder neu zu definieren vermag.

Diverse Jamsessions mit Grössen wie Fats Domino, Count Basie, Udo Jürgens – um einige zu nennen – zeichnen seine musikalische Improvisationsbegabung meisterhaft aus. Eric brachte Megastars wie Lionel Richie zum Staunen, als er im Vorprogramm vor ausverkauftem Hallenstadion eine Standing Ovation erntete und Lionel fast die Show stahl. Namhafte Persönlichkeiten wie Prinzessin Caroline von Monaco, Franz Beckenbauer, Wendelin von Boch engagierten Eric Lee immer wieder an ihren Privatanlässen, um seine fulminante Power auf der Bühne zu erleben.

Nach einigen Jahren der Zurückgezogenheit war Eric Lee eher im Background des Musikbusiness‘ anzutreffen, wo er als Musikproduzent und Songwriter agiert und dem Nachwuchs die Kunst des Improvisierens beibringt. Als Fazit aller Erfahrungswerte sind ERIC LEE und seine BAND – jetzt als Kollektiv – definitiv entschlossen, als einzigartige Bandkonstellation den Boogie in der Konzertszene neu zu definieren.

Lineup:
Eric Lee – Vocals, Piano
Pete Borel – Guitar
Lukas Meier – Drums

www.ericleeshow.com

Bildergalerie

YZ (CH)

09 10 19

Singer-Songwriter / Pop / Rock

YZ steht für groovigen Singer-Songwriter-Pop-Rock. Die Kompositionen aus eigener Feder leben von eingängigen Melodien, verspielten Rhythmen und abwechslungsreichen Arrangements.

Lineup:
Daniel Untersander – Vocals, Piano
Lena Schilter – Bass
Toni Schilter – Drums

www.whysad.ch

Bildergalerie

Teil 16 (CH)

25 09 19

Groove Jazz

Teil 16 wurde 2010 vom St. Galler Saxofonist und Komponist Jonas Knecht gegründet. Es sind hauptsächlich Eigenkompositionen des Saxofonisten im Programm.

Die Kompositionen sind im Groove Jazz einzureihen. Groove steht im Vordergrund und bietet dem Quartett die Grundlage, von wo aus sie auf ihre Improvisationsreise starten können.

Lineup:
Jonas Knecht – Sax. Comp
Josquin Rosset – Piano
Dietmar Kirchner – Bass
Lukas Landis – Drums

Bildergalerie

Nuel (CH)

11 09 19

Unplugged Pop-Rock

Bereits als Teenager sitzt Nuel aka Manuel Albertin verträumt an der Bettkante in seinem Zimmer, die Gitarre fest eingeklemmt zwischen Knie und Schulter und beschäftigt mit Songschreiben. Zeit und Raum existieren nicht mehr – die perfekte Flucht für einen Jungen auf der Suche nach Sehnsucht und Hoffnung. Nicht Pop, nicht Rock – Nuel ist auf der Spur nach melancholischen Klängen. Das hat sich bis heute nicht geändert.

Nach «Sweet Talker» (2008) und «Drunken Flower» (2012) erscheint nun sein drittes Werk «Miracle». Auf dem neuen Album ist Nuel vor allem sich treu geblieben. Rau, authentisch, charmant und mit enorm viel Herz zeigt sich der Singer/Songwriter von seiner schönsten Seite. Die Songs sind unkompliziert, melodiös, gespickt mit hymnischen Refrains und Gitarrenriffs. Die musikalische Bandbreite vereint Pop mit Blues, Elektro und Soul und verwebt sich so zur DNA à la Nuel – gewachsen, reifer und standhaft.

Lineup:
Manuel Albertin – Gesang und Gitarre (Solist)

www.nuelmusic.com

Bildergalerie

The Jazzburgers (CH/GB/CZ)

29 05 19

New Orleans / Dixieland / Swing

Die erfolgreichen und populären Jazzburgers sind international zusammengesetzt und haben letztes Jahr ihr 40-Jahr-Jubiläum gefeiert.

Stilmässig sind die Jazzburgers in der Sparte Old-time-Jazz einzuordnen und ihr Repertoire reicht von New Orleans, Dixieland über Happy Jazz und Blues bis Swing. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland zeugen von der grossen Popularität der Band. Neben diversen Jazzfestivals, Jazzclub-Events und Hotel-Engagements waren die Jazzburgers immer wieder auf Jazz-Reisen in Ländern wie Amerika, Afrika, im Nahen Osten sowie im Mittelmeer-Raum.

Das Credo der Band lautet: Beste Unterhaltung bieten mit abwechslungsreichem Repertoire, professioneller Qualität und echter Spielfreude.

Lineup:
Max Hegi – trumpet
Miro Steiner – trombone/vocal
Urs Granacher – reeds
Jan Zeman – piano/mouthharp/vocal
Roberto Ammann – bjo/gtr
Eugen Weber – drums
Hanspeter Hotz – b
Annetta Zehnder – b/vocal

www.jazzburgers.ch

Bildergalerie

Rappelkiste (CH)

08 05 19

Unplugged Rock Covers

«Rappelkiste» ist das Zuhause dreier Musiker, die den 80er-Rock mittels Coverversionen unplugged zelebrieren. In ihren Sets entführen sie das Publikum auf eine Reise durch die musikalisch grossartigen 80er-Jahre, in denen Formationen wie Queen, Kiss, Guns ‘n’ Roses, Scorpions, Whitesnake, Journey – um nur einige zu nennen – Fans massenweise mit Musik, welche tief unter die Haut geht, zu begeistern vermochten.

Für die drei Musiker sind diese Songs auch heute noch unsterblich und dies nimmt das Trio zum Anlass, dem Publikum aus purer Leidenschaft die guten alten 80er für einige Momente in frischer Form zu präsentieren und vielleicht beim einen oder anderen das Rad der Zeit für einen Abend in seine «wildesten Zeiten» zurück zu drehen.

Lineup:
Roman Frei – Westerngitarre und Gesang
Daniel Keller – Westerngitarre und Gesang
Sacha Spiegel – Cajon

www.rappelkiste.rocks

Bildergalerie

Peter Lenzin Band – feat. Miriam Sutter, Vocals (CH/GR)

24 04 19

Jazz / Pop / Rock

Ein Jazzprogramm so bunt wie die Liebe und das Leben!
Die Peter Lenzin Band verleiht dem Jazz eine neue und frische Klangfarbe. Fröhliche Beats gepaart mit eingängigen Melodien, groovig energetisch – überaus abwechslungsreich kommt dieses Programm daher. Ein Ohrenschmaus für Musikliebhaber, die es gerne abwechslungsreich mögen.

Lineup:
Miriam Sutter – Vocals
Peter Lenzin – Saxophone
Saki Hatzigeorgiou – Guitars
Christof Schlegel – Bass
Jan Geiger – Drums

www.peterlenzin.ch

Bildergalerie

Aendael (CH/USA)

10 04 19

Rock- und Funk-Tunes

AENDAEL steht für charmante, geradlinige Songs, die als Rock- und Funk-Tunes durchgehen. Die Klampfe mit etwas Overdrive und das Drum mit dem Bass im lebhaften Zusammenspiel bilden den Teppich für den Gesang von AENDAEL. Die Stimme strotzt vor Überzeugung, ist präsent und möchte berühren. Schweiss fliesst praktisch immer und spätestens, wenn die Stimme kratzt, machts richtig Spass.

Der Ursprung aller Songs liegt bei Andrin Künzle als Songwriter und Bandleader. Im Sommer 2015 war die Zeit reif, eine Band zu gründen, erste Konzerte zu spielen und im Frühling darauf ins Studio zu gehen. In der Creative Lounge in Mallorca (ESP) entstand eine EP mit 5 Songs. Schliesslich veröffentlichte AENDAEL im September 2016 die erste Single «Still on Track» als Startschuss für die kommenden Konzerte und Touren.

Lineup:
Andrin Künzle – Gesang, Leadgitarre

mx3.ch/aendael

Bildergalerie

Funky Staff (CH)

27 03 19

Funk

Sieben erfahrene Ostschweizer Musiker haben sich gefunden und zelebrieren den Funk – erdig, jazzig, soulig, groovig.

FUNKY STAFF spielt einen professionellen, frechen Mix aus bekannten Funk-Hits, gefühlvollen Balladen und mitreissendem Soul. 100 % Groove.

Das Repertoire reicht von Diggin' On James Brown von Tower Of Power über Stevie Wonders I Wish oder Randy Crawfords You Might Need Somebody bis hin zu Uptown Funk von Marc Ronson.

FUNKY STAFF macht den wahren Funk lebendig und überzeugt das Publikum mit geballter Power, präzisen Grooves, knackigen Bläsersounds, jazzigen Solos und einem unwiderstehlichen Drive. Stillstehen unmöglich.

Lineup:
Diana Innarella – Vocals
Martin Lehner – Saxophone
Lukas Häne – Trumpet
Florian Bienst – Keys
Fabian Brenner – Guitars
Pascal Wallier – Bass
Toni Schilter – Drums

www.funkystaff.ch

Bildergalerie

Peppermint Tea-Group (CH)

13 03 19

Funk / Pop

Eine würzige und kräftige Mischung aus den groovigen Blättern des majestätischen Funkbaumes, gepressten Keimlingen des Rockiscus und den Blüten der Orchidaceae Popmusicus. Leichte Zimtjazzdüfte sowie experimentelle Drum 'n' Bass-Knospen schmeicheln angenehm den gesamten Gehörgang und ergänzen dieses wunderbare Gebräu. Verfeinert mit einer extra grossen Portion Spielfreude.

Zubereitung: Pro Ohr ein Teebeutel mit magischen Melodien übergiessen und anschliessend geniessen.

Stimmungsanregend.

Lineup:
Yannick Noser – Vocals, Rhythm guitar, Synths
Samuel Bisig – Trumpet, Flügelhorn, Trombone
Joa Frey – Lead guitar
Cédric Landolt – Percussion
Nicolas Adam – Bass
Michael Knobel – Drums
Roman Rey – Vocals, Keys
Mauro Reimann – Saxophone

tptg2018.weebly.com

Bildergalerie

Stefan Christinger & Band (CH/USA)

27 02 19

Jazz / Blues / Soul

Mit einem Cocktail aus swingend groovigem Jazz verwöhnen die fünf routinierten Musiker die Ohren der Zuhörer.
Mittelpunkt an diesem Abend ist zweifellos der farbige Sänger Jonathan Price mit seiner einfühlsamen Stimme.
Unterstützt und begleitet wird dieser vom Stefan Christinger Quartett, das sich durch viel Spielfreude und kreativen Solos auszeichnet .
Freuen Sie sich auf ein spannendes Konzert.

Lineup:
Jonathan Price – Vocals
Stefan Christinger – Sax
Joscha Schraff – Piano
Jean-Pierre Dix – Bass
Bernie Ruch – Drums

www.stefan-christinger.ch

Bildergalerie

KIDS OF ADELAIDE (DE)

13 02 19

Alternative-Indie Rock

KIDS OF ADELAIDE, das unkomplizierte Alternative-Indie-Rock-Duo aus Stuttgart, ist spätestens seit 2017 eine namhafte Grösse im deutschen Musikmarkt. Im Rahmen ihrer Headliner-Tour «Somewhere in Germany» standen die beiden über 50-mal auf der Bühne und konnten bei Grossveranstaltungen wie dem UEFA Champions League Final 2017 beim Festival in Cardiff, gefolgt von zwei Open Air Shows mit ZUCCHERO und als Special Guest für den Hollywood Superstar KIEFER SUTHERLAND überzeugen.

Auch in der Schweiz sind die Jungs keine Unbekannten mehr (u.a. beim Moon&Stars Locarno, Gurtenfestival, Zermatt Unplugged, Blue Balls Festival, Moods).

KIDS OF ADELAIDE sind ab Herbst 2018 mit ihrem neuen Album «Into The Less» wieder mit einer umfangreichen Deutschland-Headliner-Tour unterwegs und auch die Schweiz steht auf ihrem Programm.

Lineup:
Benjamin Nolle
Severin Specht

www.kidsofadelaide.de

Bildergalerie

Andrea Janser & Mr Lunatic (CH)

30 01 19

Jazz / Pop / Soul / Blues & World-Musik

Feurig, tiefgründig und herzbrecherisch: Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, kraftvoll und sanft zugleich, zieht Andrea Janser das Publikum in Bann. Leidenschaftlich, authentisch und voller Soul singt sie Geschichten, die berühren und verzaubern. Ihre fesselnden, gleichzeitig verspielten und tiefsinnigen Eigenkompositionen überschreiten musikalische Grenzen und Genres, bewegen sich gleitend zwischen Jazz, Pop, Soul, Blues und World-Musik.

Fünf Musiker begleiten Andrea Janser mit überschäumender Spielfreude, tauchen ganz und gar in die Musik ein und lassen einfühlsam und virtuos verschiedenartigste Stimmungen und Klangwelten aufleben.

Lineup:
Andrea Janser – Vocals
Mike Ryrie – Saxophon
Roman Bieri – Posaune
Beat Oezmen – Piano
Thomas Brühwiler –Bass
Florian Kolb – Drums

www.andreajanser.ch

Bildergalerie

MAKE PLAIN (CH)

09 01 19

Alternative Folk

Zwei Musiker, zwei Stimmen, fünf Instrumente und der Wunsch, grosse Gefühle zu wecken: Das ist das Tessiner Duo MAKE PLAIN.

Wenn die beiden Multiinstrumentalisten die Bühne betreten, wird diese schnell zur Nebensache. Mit ihrer packenden Bühnenpräsenz und ihrem eigenen Stil – beeinflusst durch Bands wie Mumford & Sons, Bob Dylan und Neil Young – nimmt MAKE PLAIN die Zuhörer mit auf eine elektronisch-akustische Klangreise durch die Genres Folk, Blues, Rock ’n’ Roll und Country.

Lineup:
Andrea Zinzi
Luca Imperiali

www.makeplain.ch

Bildergalerie

MOST OF THE TIME (CH)

12 12 18

Indierock – Pop

Einmal mehr Indierock, einmal mehr Popballade, immer viel Blues.

2010 gründete der Zürcher Singer/Songwriter & Gitarrist Aaron Wegmann zusammen mit dem Winterthurer Schlagzeuger Seraphim von Werra Most Of The Time.

Benannt nach einem Dylan-Titel, nach dem Klang und der Phrasierung der Wörter. Nach dem Prinzip, wie Aaron singt, Wörter intoniert und kombiniert. Nach der Art, wie er Musik macht: wie er Riffs und Licks spielt, auf die er Lust hat, die ihn faszinieren und die plötzlich wie von selbst Formen und Strukturen annehmen. So entstehen der Groove, der Drive und der Sog, der hineinzieht in die Songs von Most Of The Time.

Lineup:
Aaron Wegmann – Vocals⁄Guitars
Giuliano Sulzberger – Guitars
Felix Mueller – Bass⁄Backing Vocals
Seraphim von Werra – Drums

www.mostofthetime.ch

The Lukas Bosshardt Organ Band (CH)

28 11 18

Hammond – Jazz / Funk / Blues

Die Liebe zur Hammondorgel stand am Anfang der Lukas Bosshardt Organ Band. Die klassische Orgeltrio-Besetzung aus Orgel, Gitarre und Schlagzeug wird durch die Sängerin perfekt ergänzt. Der Stil der Band wird durch den dynamischen Sound, der mit Fussbass gespielten Hammond B3 Orgel geprägt und durch die vielen Jamsessions und jahrelange Zusammenarbeit stilistisch geprägt. Die Lukas Bosshardt Organ Band steht für professionelle unverfälschte Musik, welche das Publikum einerseits auf eine Reise in verschiedene Epochen des Blues und Jazz entführt und andererseits durch eigenwillige, moderne Kompositionen von Lukas Bosshardt besticht.

Die Leidenschaft der professionellen Musiker, gepaart mit dem unverwechselbaren Sound der Hammond B3 Orgel garantieren ein einzigartiges musikalisches Live-Erlebnis. Bisweilen erinnert das Songmaterial an die John Scofield Band oder etwa an die Jimmy Smith Blues Band wenn nicht gar an Billy Preston’s energiegeladene Register-Orgien.

Lineup:
Lukas Bosshardt – Hammond B3 mit Fussbass
Sarah Cantina – Vocals
Sandro Vetsch – Guitars
Daniel Schmid – Drums

www.organband.ch

Bildergalerie