Jazz // Dixie // Soul // & More

ON THE ROCKS (CH)

12 09 18

Rock & Blues Klassiker

On The Rocks! Cool Drinks, Hot Music. Ganz ihrer musikalischen Tradition entsprechend lassen die sechs Herren die Hymnen des Rock und Blues auferstehen. Spielfreude pur und alles handgemacht. Mit viel Charme und Witz taucht die Band ins musikalische Meer und holt die Perlen der Musikgeschichte an die Oberfläche. Werden Sie Ohrenzeuge von Songs mit Kultcharakter, von Herzen und aus dem Bauch. On The Rocks rocks!

Lineup:
Thomas Locher - Vocals
Dani Vogler - Guitars
Horst Hoch - Guitars
Marcel Kuratli - Bass
Rolf Vollenweider - Piano
Klaudiusz Zylinski - Drums 

www.ontherocksmusic.ch

Video

PETER LENZIN LOVE & LIVE (CH/GR)

30 05 18

REGGAE/SWING/FUNK

Love & Life – Ein Jazzprogramm so bunt wie die Liebe & das Leben! Wie vielfältig Jazz sein kann, zeigt Peter Lenzin mit seinem aktuellen Album Love & Life. Eine ungewöhnliche Instrumentalisierung und vielfältige Rhythmen von Reggae über Swing, Funk, Shuffle und Disco-Groove sorgen für eine abwechslungsreiche und ungewöhnliche Musikreise durch die Welt des Jazz. Drei Jahre lang sorgte Peter Lenzin mit seiner Musik im Theater St. Gallen für musikalische Good Vibrations in verschiedenen Musicals. Jetzt zieht es ihn zurück auf die Konzertbühne. Mit seiner fünfköpfigen Band, die unter anderem ein Alphorn, eine Bouzouki sowie eine zarte Sängerin mit starker Stimme mitbringt, wird das Love & Life-Programm in kleinen Bars, Clubs und ebenso in grossen Sälen und auf Open-Airs zu hören sein. Jazz so vielfältig wie das Leben selbst!

Lineup:
Peter Lenzin – Saxophones, Clarinet, Flute, Composition
Saki Hatzigeorgiou – Guitars & Bouzouki
Stephan Reinthaler – Bass
Enrico Lenzin – Drums, Alphorn, Hang
Marcel Waldburger – Piano, Synth

Bildergalerie

KURT ACKERMANN (FL)

09 05 18

E-GUITAR STYLES & EINE PRISE COUNTRY

Kurt Ackermann interpretiert mit Gitarre und seiner Band Songs aus einem breiten Spektrum von Pop, R&B, Soul, Blues, Funk, Reggae, Jazz ...und einer Prise Country. 

Zusammen mit seiner Begleitband hat Kurt schon unzählige Bühnen bespielt und gilt quasi als «alter Hase» wenns ums Stage-Performance geht. Ein Ohr-Genuss ist sein Gitarrensound, welchen er gekonnt aus seinen «Fender-Babys» und Classic-Amps herausholt. Ein Genuss für Liebhaber des legendären Nashville-Sounds.

Lineup:
Kurt Ackermann – E-Guitars
Roger Szedalik – E-Guitars
Pirmin Schaedler – Keys & Piano
Raimund Tschol – Bass
Martin Grabher – Drums

Phil Gates (USA/CH)

25 04 18

Blues

«The Blues celebrates life in its Glory and Complexity.» Musikalische Sexiness aus R&B, Blues, Funk, Soul, Jazz und vorwiegend eigenen Songs. Die Vollprofis aus USA und England bringen eine unschlagbare Erfahrung auf die Bühne. Phil Gates, in Chicago in einer Musikerfamilie geboren, arbeitet als Gitarrist, Sänger und Produzent und lebt seit Kurzem in der Ostschweiz. Mit Charme, Humor und einem satten musikalischen Background präsentiert die Band ein breites Repertoire an gutem, mitreissendem Sound, der auch auf der brandaktuellen CD zu hören ist. Powerfull, knackig und vielseitig.

Lineup:
Phil Gates – Guitar, Vocals
Nick Thomas – Drums
Marc Ray Oxendine – Bass
Roby Grausberg – Keyboard

Bildergalerie

SWISSMAYD (CH)

11 04 18

SOUL-ROCK

Die vielversprechenden Talente dieser noch jungen Band, gepaart mit langjähriger musikalischer Erfahrung, vermögen ein breites Publikum zu erreichen und zu begeistern. Für jeden ist etwas dabei; von Jung bis Alt, von Love Songs zu melodischen Rocksongs mit Tiefgang. 

Wie der Name vermuten lässt, kommen die vier Männer aus verschiedenen Teilen der schönen Schweiz. Ausserdem engagieren sie sich aus voller Überzeugung gemeinnützig. So werden von der Gage eines jeden Auftritts 10% an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Swissmayd: der Sound mit Bodenhaftung.

Lineup:
Thomas Jenny – Vocals
Thomas Sutter – Guitars
Marcel Bollier – Bass
Fabian Forer – Drums

Bildergalerie

STAGE DOGS (CH/GB/WL)

28 03 18

OLDTIME-SWING-JAZZ

«Aus Alt mach‘ Neu?» STAGE DOGS fallen einerseits durch ihre nicht alltägliche Besetzung, andererseits durch ihr nicht alltägliches Repertoire auf. Dieses Septett lässt aus rein optischer Sicht eine Mischung zwischen Old Time Jazz und Swing vermuten, was sich beim akustischen Erlebnis jedoch nur teilweise bestätigt: STAGE DOGS spielen nebst Ohrwürmern aus dem Old Time Jazz auch Bossa Nova, Samba, Calypso, Afro, Funk, Rock und sogar ein Walzer hat den Weg in ihr Repertoire gefunden! Somit lassen sich STAGE DOGS nur schwer in eine stilistische Schublade versorgen. Was im Grunde jedoch egal ist, denn STAGE DOGS spielen einfach gesagt Welt-Musik in einer jazzigen Interpretation. Mit melodiösen Themen, spannenden Soli und heissen Grooves sorgen sie für ein Hör-Erlebnis der besonderen Art.

STAGE DOGS – eine Band, die mit viel Herz, Enthusiasmus, Musikalität, Spielwitz, Groove und Freude am gemeinsamen Spielen an jedem Anlass einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen wird.

Lineup:
Andy Leumann – Drums
Lennox Biscette – Percussion
Masi Kaufmann – Sousaphon
Thomas Stampbach – Gitarre, Banjo
Mark Tenger – Keys und Vocal
John Service – Posaune
Peter Wespe – Saxophon

Bildergalerie

POSH (CH)

14 03 18

Powervoice-Pop

Eine unverkennbare Stimme, ausdrucksstark und herzvoll – das ist POSH. Diese Musik bringt verschollene Erinnerungen zum Vorschein, kramt durch die Gehirnwindungen auf der Suche nach Schätzen reich an sommerlicher Schwerelosigkeit, jugendlichem Leichtsinn und trunkener Euphorie. POSH strafen ihren Namen Lügen und entführen in den süssen Wahn inmitten eines tobenden Openair-Soundgewitters. Keine überflüssigen Schlenker, dafür krachende Riffs, eingängige Mitsing-Refrains – Alternative-Rock in Reinform und auf den Punkt gebracht – plugged oder unplugged, ein energetischer Auftritt ist garantiert.

Bildergalerie

Soul Department (CH)

28 02 18

Hammond-Funk-Jazz

Soul Department erweckt den Orgeljazz der Sechzigerjahre zu neuem Leben, und das ganz ohne Alterspatina. Die Musik von Soul Department, deren Originalrepertoire von Figini und Kuhn verantwortet wird, ist durch einen Funkfilter hindurchgeflossen und hat entsprechend harte, trockene Beats angenommen. Das Trio zögert nicht, auf diesen Beats zu verharren, die den Sound auf charakteristische Art punktieren. Melodisch arbeiten die Musiker hauptsächlich mit Riffs, wobei die einzelnen Stücke viel Raum zur Improvisation bieten. In diesen Improvisationen lassen sich Einflüsse aus dem Funk, dem Jazz, dem Rock und – in den etwas langsameren Tempi – sogar aus dem Soul ausmachen, eine insgesamt ziemlich heisse Mischung also.

Lineup:
Marco Figini – Guitars
Dave Feusi – Saxophone
Philippe Kuhn – Hammond, Percussion
Alfred Vogel – Drums

Bildergalerie

Les Chouettes (CH)

14 02 18

JAZZSTYLES DER 20ER BIS 60ER

Es scheint, als ob die Welt sich immer schneller dreht. Und der Mensch dreht mit. Zeit, die Drehzahl zu reduzieren. Zeit für Oldtimer, Whisky und Zigarre. Zeit für den Swing der 20er-und 30er-Jahre. Das Quintett «Les Chouettes» um die Sängerin Miriam Sutter entführt in eine Zeit, als Jazzclubs das Nachtleben prägten und Musik voller Leidenschaft aus dem Radio oder vom Plattenteller ertönte.

Lineup:
Miriam Sutter – Gesang
Baldur Stocker – Kontrabass
Jim Gulli – Gitarre
Flurin Rhade – Akkordeon
Lukas Meier – Schlagzeug

Bildergalerie

The Mozarrellas (CH)

31 01 18

1960ies Italo-Jazz

träumen – schäumen – tanzen – schwofen – schleichen

The Mozzarellas spielen Lieder aus Krimi’s, Thriller’s, Komödien und Schlagern aus den italienischen 1960er Jahren, auf Original-Instrumenten jazz und stimmungsvoll interpretiert. Alte italienische Gassenhauser hammondig-frech gespielt: Voller, Azzurro, Estate, Parole, Innamorato, Non Dimenticar

Lineup:
Urs Baumgartner – Hammond
Saki Hatzigeorgiou – Gitarre
Dave Mäder – Kontrabass
Carlo Lorenzi – Drums

Bildergalerie

Frank Vetter & Dominik Rüegg (CH)

17 01 18

Singer Songwriter Duo – reduziert schön

Vor 20 Jahren trafen sich Frank Vetter und Dominik Rüegg im Tonstudio, um ein ein paar Songs aufzunehmen. Seither entstanden mehrere EP's und zwei Alben in gemeinsamer Zusammenarbeit. Einige der Songs sind regelmässig auf Radio Swisspop zu hören.

Auch live wird Frank Vetter vom Gitarristen Dominik Rüegg begleitet. Das eingespielte Duo überzeugt mit melancholischen Eigenkompositionen und reduziert arrangierten Covers.

tuningforks (CH)

13 12 17

Acappella – no Instruments!

Sieben junge Männer schworen der Konventionalität ab und begannen zusammen zu singen, um den Bruch mit der traditionellen Acappella-Musik einzuleiten.

Das einzige Instrument in ihrer Reihe ist die Stimmgabel, die tuningfork. Regeln wurden ausser Kraft gesetzt, Klischees und Vorurteile aus den Köpfen verbannt, um Raum für neue Visionen zu schaffen. Im Mittelpunkt sollte die Rückbesinnung auf den ureigenen Groove stehen, der Menschen seit jeher dazu treibt sich zu bewegen, zu tanzen und zu singen. Der Rhythmus von fetten Bassläufen, satten Beats, und reinen Harmonien lässt den Zuhörer nicht unberührt. Nichts kann den Drang, sich der Musik zu öffnen und selbst ein Teil davon zu werden, aufhalten.

Bildergalerie

CHRISTIAN DOZZLER BLUES SOCIETY (AT)

22 11 17

Blues, Boogie und Zydeco

Mit der CHRISTIAN DOZZLER BLUES SOCIETY hat sich eine alteingesessene Interessensgemeinschaft zusammengefunden: der österreichische Blues-Gigant Dozzler, seit fast zwei Jahrzehnten wohnhaft in Texas/USA, die ehemalige Rhythmusgruppe der Wiener Mojo Blues Band (Peter Müller, drums; Dani Gugolz, bass), verstärkt durch den Gitarristen Hannes Kasehs, einst Mitglied von Dozzlers 'Blues Wave'. Die vier Vollblutmusiker, alle bühnenerprobt seit Jahrzehnten, ziehen leidenschaftlich am selben Strang und sorgen für den richtigen Ton in Sachen Blues, Boogie und Zydeco - Christian als Multi-Instrumentalist macht's möglich !

Line-Up:
Christian Dozzler - harp, piano, accordion, voc
Hannes Kasehs - guitar, voc
Dani Gugolz - bass, voc
Peter Müller - Drums

Bildergalerie

Sam Gruber (CH)

08 11 17

Singer-Songwriter on Tour

10 Jahre musikalisches Arbeiten, 10 Jahre Songwriting, 10 Jahre Werdegang in verschiedenen Ländern dieser Erde, 10 Jahre Begegnungen mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern.

Der Singer-Songwriter Sam Gruber aus dem Kanton Vallis blickt auf eine prägende Zeit zurück.Genau 10 Jahre sind es etwa her, seit Sam mit Stefanie Heinzmann in deren ersten Band BigFish als Co-Sänger die regionalen Bühnen bespielte und hierbei als Support Act für Baschi die Liternahalle in Visp VS rockte. 10 Jahre, seit die erste EP «Burned Out» erschien und ihm erstmals seinen Weg aufzeigte und als Startschuss in die Welt der eigenen Werke Tür und Tor öffnete. 

Sam Gruber spielt diesen Sommer mit seiner Band unter anderem auch am Open Air Gampel VS.

Bildergalerie

Cha-Cha-Mania (CH)

25 10 17

Eine gute Kanne voll Karibik

Cha-Cha-Cha, du vielseitiger Hund, du kannst fast alles. Die einen werden zu Wippern und Kopfnickern, die nächsten tanzen ausgelassen. Diese dort wiederum, lauschen dir entspannt bei 90% Luftfeuchtigkeit mit einem Drink in der Hand. Und selbst im Fahrstuhl schaffst nur du es, nicht zu nerven, ohne zu nerven.

Michael Bucher und seine Mannen der «Cha-Cha-Mania» machen sich erneut auf in den musikalischen Dunstkreis der Cha-Cha-Welt. Also ab nach Kuba mit karibischem Kompass und hin zum Hüften lüften und Becken wecken.

Die Gitarre singt warme Leidenschaft, die Orgel tapeziert das harmonische Hochparterre und die Synkopen-Kumpel an Bass und Drums tapsen spielerisch durch die Takte. In der Summe eine gute Kanne voll von diesem wunderbar lautmalerisch bezeichneten Musikstil. Noch fragen? Einfach «Cha-Cha-Cha» sagen!

Bildergalerie

Reto Burrell (CH)

11 10 17

20. Jahresjubiläum einer beachtlichen Solokarriere!

«Bin zwar bisschen verstaubt aber noch lange nicht veraltet und schon gar nicht eingerostet», witzelt Reto Burrell über sich und sein Handwerk. Mit 44 Jahren feiert er dieses Jahr sein 20. Jubiläum seiner Solokarriere als Singer/Songwriter und Recording Artist.

Viel ist passiert in diesen 20 Jahren. Hunderte von gespielten Konzerten, hunderte von geschriebenen Songs, tausende von Arbeitsstunden in verschiedenen Aufnahmestudios rund um die Welt. Es gibt wohl nichts von ihm erlebtes, dass Reto Burrell nicht in seine Songs mit hinein fliessen liess.

Video: Reto Burrell - Ticket To Fly

Bildergalerie

Michael Neff Group (CH)

27 09 17

Darf Jazz schön klingen?

Michael Neff setzt mit seiner Gruppe auf entspannte und entspannende Töne. Seine Trompete und sein Flügelhorn klingen dabei so schön, lyrisch und leicht, dass sich die Frage aufdrängt: darf Jazz schön klingen? Er darf. Vor allem dann, wenn Michael Neffs Ruhepole so viel weiter tragen als mancher rohe musikalische Kraftakt.

Line-up:
Michael Neff – Trumpet
Andi Schnoz – Gitarre
Rainer Hagmann – Violine
Dusan Prusak – Bass
Mario Söldi – Drums
Georg Mikirozis – Percussion

Bildergalerie

Harry Marte & Little Prayers (AT)

13 09 17

Amerikanische Städte, ungezähmte Prärien und tropische Flusslandschaften.

Harry Marte, real in Vorarlberg lebend, versetzt uns mit LITTLE PRAYERS in amerikanische Städte, ungezähmte Prärien und tropische Flusslandschaften. Seine hypnotische Stimme ist eingesponnen in das feine Netz stellarer Harmonien und archaischer Rhythmen. Alfred Vogel ist auch beim zweiten gemeinsamen Album ein kongenialer Partner, das Quartett öffnet uns Türen in vertraute Räume, in Sehnsuchtsräume und Abgrundtiefes.

Line-up:
Harry Marte — vocals and acoustic guitar
Marco Figini — guitar and acoustic guitar
Chris Dahlgren — electric bass, upright bass, viola gamba
Alfred Vogel — drums, junk percussion and backing vocals

Bildergalerie

Rosario Bonaccorso Quartett (I)

24 05 17

Die italienische Art Jazz zu spielen – melodiös und rhythmisch

Rosario Bonaccorso wird für seine offene und unmittelbare Musikalität genauso geschätzt wie für seine herausragende Kreativität und profunde Kenntnis der musikalischen Tradition. All diese Eigenschaften kann man in seiner Rhythmik erkennen, die ihn zu einem der gefragtesten Kontrabassisten werden liess. Die Originalität seiner Improvisation kulminiert in der ausdrucksstarken und gefühlvollen Verbindung zwischen dem Klang seiner Stimme und dem seines Instrumentes.

Line-up:
Rosario Bonaccorso – Kontrabass
Voice Dino Rubine – Flügelhorn
Enrico Zanisi – Piano
Alessandro Paternesi – Drums

Video: Rosario Bonaccorso Quartet - Viaggiando..

Bildergalerie

Cross Connection (FL)

10 05 17

We unite! Funky Soul, Rock, Hip Hop, Blues and Jazz

Die vier Musiker kennen sich schon lange durch zahlreiche Engagements im In- und Ausland und haben Anfang 2016 beschlossen gemeinsame Sache zu machen. Die Leidenschaft für handgemachte Musik mit Soul und Funk, mehrstimmigen Vocals und fetten Grooves liess diese aussergewöhnliche Formation entstehen. Mit grosser Spielfreude wird Altbekanntes mit Neuem vermischt und durch einen feurigen Mix in die Neuzeit transportiert. Die verschiedenen musikalischen Einflüsse der Beteiligten lassen ein einzigartiges Sound-Erlebnis entstehen.

Line-up:
Roger Szedalik - Gitarre/Vocals
Raimund Tschol - Bass/Vocals
Pirmin Schädler - Keyboard
Martn Grabher - Drums
& Special Guest!

Bildergalerie

Goldhammer (DE)

26 04 17

Soul-Funk-Jazz mit einer Prise Rock

Marius Goldhammer, Namensgeber der Band, ist bereits seit 1988 professionell als Bassist tätig. Er arbeitet in zahlreichen internationalen Bands von Funk, Soul, Rock, Jazz, Pop, Folk über Theater, Film, Fernsehen, Musical bis hin zu Studio- und Dancefloor-Produktionen.

Marius ist Dozent für E-Bass an zwei Musikhochschulen in Deutschland. Er gibt zudem Masterclasses an den Hochschulen von Maastricht, Enschede und Arnheim/NL.

Seine Musik ist sehr soulig, funky-jazzig, manchmal etwas rockig, mit immer wieder excellenten Soloeinlagen aller Musiker.

Video: Schulte/Gahler/Goldhammer/Gessler Live @ Cologne Roxy

Bildergalerie

Tanja Dankner

12 04 17

Songwriterin und Sängerin

Tanja Dankner ist vielen Menschen bekannt als Vocalcoach von den SRF-Casting Shows «The Voice of Switzerland» oder «Die grössten Schweizer Talente». Die Songwriterin und Sängerin mit der samtenen und kraftvollen Stimme begleitet die Schweizer Musikszene aber bereits schon seit 22 Jahren! Die aussagekräftige Stimme der Baslerin ist zudem auf zahlreichen Albumproduktionen zu hören. So zum Beispiel: DJ Bobo, Michael von der Heide, Anna Rossinelli, DJ Antoine, DJ Jamie Lewis und DJ Cem. Weiter ist sie die Jingle-Voice von Radio Energy Schweiz. Auch live ergänzt Tanja Dankner diverse Shows wie: Art on Ice, Nelly Furtado, Celine Dion, Simply Red und Marc Sway. Neben ihren eigenen Projekten ist Tanja Dankner auch als Vocalcoach und Produzentin tätig.

Video: Tanja Dankner – Live in Concert

Band Presenting Partner:
Zurich, Generalagentur Stefan Meile

Bildergalerie

Michaela Rabitsch & Robert Pawlik Quartett (A)

29 03 17

Musik für body and soul

Sie präsentieren Jazz mit eingängigen Melodien, starken Harmonien, groovenden Rhythmen und abwechslungsreichen Improvisationen in einem ausgewogenen Vokal-Instrumental-Mix. Mal melancholisch–subtil, dann wieder voll energetischer Kraft, mal geheimnisvoll, mal offensiv – so «launisch» wie das Leben nun mal ist. Mit Texten, direkt aus dem Leben gegriffen, berühren sie mit Tunes, die alle Facetten des Daseins durchspielen. Mal geht’s um die stillen, einsamen Momente, dann wieder um ausgelassenes Vergnügen, die unendliche Weite der afrikanischen Savanne und die faszinierende Gelassenheit der Kubaner, feuchtfröhliche Nächte im Wirtshaus oder morbide Gedanken über das Ende. Mit brillianter Instrumentaltechnik und einer Stimme wie Samt und Seide kleiden sie ihre Songs in ein trendiges, geschmeidig - cooles Jazzgewand. Musik für body and soul!

Line-up:
Michaela Rabitsch - Gesang, Trompete, Flügelhorn
Robert Pawlik - Gitarre
Stefan «Pista» Bartus - Bass
Dusan Novakov - Schlagzeug

Bildergalerie

Joël Ray

08 03 17

Singer Songwriter mit Pop- und Folkeinflüssen

Dass Joël Ray ein musikalisches Talent verkörpert, wurde früh klar: Es war ein grosser Moment für den damals 7-Jährigen, als er Elton Johns «The One» mit sang, das aus dem Autoradio tönte. Heute, gut zwanzig Jahre später, ist der Berner mit seinen eigenen Songs in den Startlöchern! Den Stein ins Rollen gebracht hat der renommierte Produzent und Gitarrist Cyrill Camenzind (Reto Burrell, Kandlbauer, Marc Broussard, u.a.), der den einzigartigen Charakter in den Eigenkompositionen des Ausnahmetalents erkannte und ein professionelles Team um Joël Ray formierte. 

Rays Musikstil könnte in die Ecke Singer Songwriter gestellt werden. Doch Joël Ray ist zu versiert, um sich durch ein Genre einengen zu lassen. Einflüsse aus Pop und Folk bereichern seinen unverwechselbaren Sinn für hochkarätiges Songwriting und machen seine Performances zu einem Erlebnis. 

Video: Joël Ray - Debut Album

Bildergalerie

LaBox

22 02 17

FunkJazz - oder doch JazzFunk

FunkJazz - aber mehr Jazz als Funk. Eine Hammond, die zwar präsent ist, aber nicht den ganzen Sound dominiert. Die Gitarre mit subtilen Läufen und auch schon mal bassmässig eingesetzt. Ein Drummer, dessen Aufmerksamkeit sich in erster Linie und wohltuend auf die gemeinsame Musik konzentriert. Das ist die Stärke dieses nicht alltäglich zusammengesetzten Trios.

Line-Up:
Roland Köppel - Organ
Marco Figini - Guitar
Michael Wipf - Drums

Bildergalerie

KARAVANN

08 02 17

Schweiz-Dänisches Songwriterduo mit Hitpotential

Der Name der Band impliziert die Metapher der Leute, die durch verschiedene Länder reisen und neue Leute treffen. Wie dies die beiden Gründer und Mastermind's von KARAVANN Tobias Jensen und Fabian Imper getan haben als sie ihre musikalische Reise begannen. Live werden die beiden unterstützt durch Ryan Sanders (Vocals), Roger Hintermann (Drums) und Stephan Vonwiller (Bass). 

 Am 30 September 2016 haben Karavann ihr Debut-Album veröffentlicht. Der Song «Grimme Love» aus diesem Album, wird bereits auf vielen Schweizer-Radiostationen gerne gespielt.

Video: KARAVANN - behind the production

Bildergalerie

Way Back Home

25 01 17

Soul-Jazz der 60- und 70-Jahre

Keep it simple: Das Motto des Sextetts «Way Back Home» könnte nicht besser umgesetzt werden. Sie haben sich ganz den 60er- und 70er-Jahren verschrieben. Wenn auch hie und da in moderner Fassung. Hier treffen Musiker aus verschiedenen Generationen zusammen, die einen grossen gemeinsamen Nenner haben: die Freude an der Musik. Und das hört man.

Video: Way Back Home - Live @ 1733

Bildergalerie

Trio Igarapé

11 01 17

Caipirinha für die Ohren

Brasil Jazz – ein Caipirinha für die Ohren, gemixt aus quirliger Freude und virtuosem Spiel. Trio Igarapé sind drei Musiker, die zusammengefunden haben, um voller Spielfreude in die Welt brasilianischer Musik einzutauchen. Sie spielen Jazz und lassen sich dabei von Rhythmen wie Samba und Bossa Nova inspirieren.

Line-up:
Massimo Buonanno - Drums
Leon Duncan - Bass
Marcel Waldburger - Keyboard
Special Guest - Tp

Bildergalerie

Saint City Orchestra

14 12 16

Irish-Rock

Wenn das Saint City Orchestra loslegt, ist die Irish-Stimmung nicht mehr fern. Die kreativen St. Galler interpretieren Songs von Flogging Molly, Dropkick Murphys, Mumford & Sons neu und kombinieren diese Covers mit typischen Irish Jigs. Da bleibt kein Bein ruhig stehen und kein T-Shirt trocken. Ein Besuch in Dublin war nie billiger.

Alexandre Cunha

30 11 16

Brazil-Jazz vom feinsten

Der brasilianische Jazz-Drummer Alexandre Cunha hat in den besten Jazz-Clubs Deutschlands seinen unverwechselbaren Stil entwickelt. Alexandre hat mit einigen seiner besten brasilianischen Musikern eine Truppe zusammengestellt und ist nun auf Europa-Tournee. Sein Auftritt im Werk 1 ist ein Glücksfall. Brasilianischer Jazz at it’s best.

Video: Alex Cunha Demo

Dicke Fische

09 11 16

Unplugged mit viel Witz und Charme

Ihr Repertoire enthält Coversongs und Eigenkompositionen, die in unplugged gespielt werden. Mit viel Witz und Charme gelingt es der Band, das Publikum zu unterhalten und gute Laune zu verbreiten.

Band Presenting Partner:
Zurich, Generalagentur Stefan Meile

Bildergalerie

Blizz Rhythmia

26 10 16

Funk, Jazz-Fusion und Blues mit viel Groove

Nach vier Alben und einer längeren Pause melden sich Blizz Rhythmia zurück. Ihre Instrumentalmusik besticht durch Experimentier- und Spielfreude sowie solistische Einlagen. Sie trägt das Feuer von Funk- und Latingrooves und die Wärme des Soul in sich. Die Bandmitglieder setzen sich keine stilistischen Grenzen und haben sich bei unzähligen Konzerten perfekt aufeinander eingespielt.

Bildergalerie

Corretto

12 10 16

Songs reduced to the max

Dieses ungewöhnliche Trio tapeziert unterschiedliche Klangräume mit erdigem Blues, glamourösen Pop, coolem Jazz, Tango und leidenschaftlichen Rockballaden. Durch die exotische Besetzung und die eigenständigem Arrangements erhalten die Songs eine eigene beseelte Note.

Bildergalerie

Chachaloca

28 09 16

Afrocuban-Jazz

Inspiriert vom kubanischen Liedgut des letzten Jahrhundert, interpretieren die vier erfahrenen Musiker von Chachaloca diese Musik in kleiner Formation instrumental, mit persönlichen, jazzigen Noten und solistischen Einlagen. Die afrokubanischen Rhythmen betonen die Urverbundenheit zwischen Musik und Tanz und erhalten durch pointierte Arrangements neue Konturen.

Private Blend

14 09 16

POP-ROCK

Die Ostschweizer Band Private Blend mit Wurzeln in Rorschach besteht seit 2011. Die Gruppe beschreibt ihren Stil als Allround Pop-Rock. Die charismatische Stimme des Frontmanns Joël Ziegler und das solide Handwerk der Band wurden schon mehrfach an nationalen Bandcontests prämiert.

Bildergalerie