Jazz // Dixie // Soul // & More

MIRIAM & THE QUINCES

14 09 22

Bei aller frischen Voralpen-Luft scheint im Ostschweizer Sauerstoffgemisch auch eine ordentliche Prise Asphalt und Benzin zu liegen, denn derzeit setzt eine ganze Reihe von Künstler*innen aus der Region schweizweit Akzente in der urbanen Popmusik.

Ebenfalls in den Startlöchern steht die stimmgewaltige, charismatische Alleskönnerin Miriam Sutter. Sie erschafft Musik, die dich durch den grauen Alltag bringt und zu der du befreit tanzen kannst. Musik, die den Seiltanz zwischen Radio und Köpfchen spielerisch meistert. Musik, die weiss wo sie herkommt, aber keine Scheuklappen hat. Urbanen Sound aus der provinziellen Ostschweiz eben!

Lineup:

Miriam Sutter – Vocals
Mario Söldi – Drums
Mario Castelberg – Gitarre
Rodrigo Aravena – Kontrabass, E-Bass
Daniel Kimaz – Querflöte

www.miriammusic.ch

Rislane and The Lovers

28 09 22

Rock'n'Soul / Retro Pop

Rislane El Harat ist eine unglaublich powervolle Leadsängerin, bringt eine starke Persönlichkeit mit und verzaubert das Publikum mit ihrer brandneuen Band "Rislane and The Lovers"! “The Lovers”, damit meint sie ihre Band, aber auch ihre Fans und vor allem all jene, die den unverwechselbaren 60er und 70er Sound lieben und offen sind für moderne Pop-Elemente. Das Ganze nennt die Schweiz-Marokkanerin "Rock'n'Soul / Retro Pop"!

Als Sängerin bei Princess Cruises Ltd. bereiste Rislane Asien und Australien. Mit The Dustaphonics (UK/FR) ging sie auf Europatour und als Frontfrau von Gainsbarre Bande sowie als Mitglied des Musikerkollektivs Soulmaniacs reicherte Rislane ihren musikalischen Erfahrungsschatz weiter an. Im Theater Rigiblick Zürich wirkte die Sängerin in mehreren erfolgreichen Produktionen mit, unter anderem in «Tribute to The Beatles – The White Album (Prix Walo 2018).

Bepackt mit ihrem Debutalbum "NEWLAND", einer hochkarätigen Band bestehend aus internationalen und top CH-Musikern, sowie ihrer facettenreichen Stimme ist sie entschlossen, den Rock’n’Soul in die Welt zu tragen. Begleitet wird sie von Keys, Gitarre, Bass und Drums und einer starken Bläsersection. Die fette Ladung für Festivals und grossartige Clubshows!

www.rislane.ch
www.facebook.com/rislanemusic

AFRA KANE (CH)

12 10 22

SINGER-SONGWRITER

Afra Kane, Gewinnerin des Montreux Jazz Talent Award 2019, ist eine italienische Pianistin, Singer-Songwriterin und Komponistin. Unterschiedliche Einflüsse aus Klassik, Jazz, Motown und Afro-Gospel fliessen in die grosse musikalische Vielfalt der talentierten jungen Musikerin mit ein. Ihre Songs sind eine wunderschöne Mischung aus Jazznuancen, verwoben mit klassischen Einflüssen, ausbalanciert mit einer gefühl- und kraftvollen Stimme.

www.afrakane.com

Ladwig’s Horns & Beat (CH / DE)

26 10 22

GROOVE-JAZZ

Schlagzeug und Tubax treiben vier Bläser vor sich her. Gemeinsam machen sie sich lustvoll an coole Klassiker der Bee Gees, Sting, Ray Charles, Dizzy Gillespie und Miles Davis. Die Band ohne Gitarre oder Tasteninstrument reiht gefühlsechten Pop an eleganten Bebop und es klingt immer melodiensatt und betörend anders. Letzteres wegen des ungewöhnlichen Bass-Instruments: Das Tubax (Kontrabass-Saxofon) tönt archaisch wie ein röhrender Tyrannosaurus Rex und gibt Ladwig's Horns & Beat den unerhörten Groove. Dazu gibt es unterhaltsame Anekdoten um Adolphe Sax und seine wichtigste Erfindung, das Saxofon.

Lineup:
Lukas Gallati – Trompete
Benjamin Engel – Altsaxophon, Sopransaxophon
Wolfgang Eisele – Tenorsaxophon
brs/fl – Stefan Christinger – Bratsche, Flöte
Alex Friedrich – Drums
Uwe Ladwig – Tubax

www.horns-and-beat.de

Two & The Sun (CH)

09 11 22

INDIE-POP

2019 mit einer Wohnzimmertour gestartet, hätten Two & The Sun bereits im Folgejahr am Openair St. Gallen und dem Gurten spielen können. Daraus wurde bekanntermassen nichts – trotz allem haben die beiden mittlerweile über 60 Konzerte gespielt und eine EP herausgebracht, die direkt auf Platz 4 der Schweizer Albumcharts eingestiegen ist.

Ihre Konzerte gleichen einem Besuch in ihrem eigenen Wohnzimmer. Das verheiratete Musikerpaar lässt die Zuschauer nah an sich ran, es werden Geschichten erzählt, da wird gelacht, über Ängste und Freuden geredet und die Liebe gefeiert. Und natürlich wird viel Musik gemacht – von zwei Multiinstrumentalisten, die gemeinsam mindestens nach doppelt so vielen klingen. Wohltuend wie Sonnenstrahlen auf der Haut.

Lineup:
Steffi Müller – Piano, Gesang
Joni Müller – Gitarre, Percussion, Gesang

www.twoandthesun.com
www.instagram.com/twoandthesun
www.facebook.com/twoandthesun

Elmar Frey Septet – Seven Colors (CH / DE / IT / BR)

30 11 22

CONTEMPORARY SOUL JAZZ

Mit viel Verve gespielte, melodiöse Blues-Kompositionen, mit sattem Groove unterlegt, mit frechen Bläser-Arrangements gespickt – so präsentiert sich dieses brandneue Septett um Elmar Frey. Der Bandname SEVEN COLORS zeigt, dass hier sieben Individualisten am Werk sind, jeder mit seiner eigenen Ausdrucksweise und musikalischen Sprache. Sieben international renommierte Stilisten, die sich als Team zusammenfinden. Elmar Frey, als Schlagzeuger ein gefragter Sideman in der Jazzszene, tritt mit SEVEN COLORS aus dem Schatten und agiert wieder einmal als Bandleader, Komponist und Arrangeur. Er hat sein früheres Sextett um einen weiteren Bläser erweitert, was den Bandsound noch voller und farbenreicher werden lässt. Ein illustrer Bläsersatz trifft auf eine hard-swingin' Rhythm Section.

Lineup:
Elmar Frey – Drums, Komposition, Arrangement
Daniel Schenker – Trompete, Flügelhorn
Rodrigo Botter Maio – Altsaxophon, Flöte
Christoph Grab – Tenorsaxophon, Sopransaxophon
Stefan Schlegel – Posaune
Alessandro d’Episcopo – Piano
German Klaiber – Bass

www.elmarfrey.com
www.youtube.com/watch?v=wplktiTiVLI

Gigi Moto (CH)

14 12 22

SOUL / POP

Gigi Moto lieben das Imperfekte. Zum Glück! Denn in den kleinen Haarrissen im Lack setzt sich die Seele ab, und so kommt ihr Sound auch auf der neuen EP «SUPERKRAFT» kompromisslos und eigenständig daher, lustvoll und ehrlich. Seit 30 Jahren und 10 Alben bewegen und beleben Gigi Moto und Jean-Pierre von Dach die Schweizer Musikszene. Mit «SUPERKRAFT» beweisen sie, dass es ihnen einzig und allein um das ehrliche und lustvolle Musizieren geht, und weniger um das perfekte oder analytische. Die sechs neuen Songs sind auch live eine echte Wucht und die Konzerte mit ihren sensationellen Mitmusikern hinterlassen ein wohlig warmes Gefühl in der Seele. Ähnlich wie ein gutes Glas Rotwein. Bei Sonnenuntergang. Mit den Füssen im warmen Sand und dem Blick auf das weite Meer.

Lineup:
Gigi Moto – Gesang
Jean-Pierre von Dach – Gitarre
Kaspar Rast – Drums
Pim Nieuwlands – Piano
Roland Sumi – Bass

www.gigimoto.ch